• IT-Karriere:
  • Services:

Gigafactory Berlin: Tesla ändert Bauantrag für Fabrik in Grünheide

Die Tesla-Fabrik in Brandenburg wird wohl frühestens ab Oktober 2021 starten, weil das Unternehmen den Genehmigungsantrag ändern will.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla-Stanzpresse
Tesla-Stanzpresse (Bild: Tesla)

Tesla streitet ab, Abwasserleitungen auf seinem brandenburgischen Fabrikgelände absichtlich illegal verlegt zu haben. Das Unternehmen gebe an, dass die umstrittene Verlegung der Abwasserrohre oberhalb des Grundwasserspiegels durch den Zulassungsbescheid aus dem vergangenen Jahr erlaubt worden sei, erfuhr das Handelsblatt aus Konzernkreisen. Das war offensichtlich ein Irrtum.

Stellenmarkt
  1. HAURATON GmbH & Co. KG, Rastatt
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Am 25. März 2021 hatten Behördenmitarbeiter auf dem Gelände der Tesla-Fabrik in Grünheide nach Berichten des ZDF-Magazins Frontal21 und der Website Business Insider Baugräben für Abwasserrohre entdeckt, die nicht genehmigt waren. Tesla musste die Arbeiten daraufhin einstellen und konnte sie erst am 12. April 2021 mit Erhalt der dann erfolgten Genehmigung wiederaufnehmen.

Ein Bußgeldverfahren gegen Tesla werde geprüft, teilte das zuständige Brandenburger Umweltministerium mit.

Bauverzögerung bis Oktober oder November

Wie der Berliner Tagesspiegel berichtet, wird sich der Start der Fabrik bis mindestens Oktober 2021 verzögern. Eigentlich sollte Mitte des Jahres mit der Produktion von Elektroautos begonnen werden. Das brandenburgische Umweltministerium teilte am Dienstagabend mit, Tesla habe die Behörde darüber informiert, dass der Genehmigungsantrag für die Gigafactory geändert werden solle.

Der Umfang der vorgesehenen Änderungen sei der zuständigen Genehmigungsbehörde, dem Landesamt für Umwelt (LfU), derzeit noch nicht bekannt. Es sei jedoch davon auszugehen, dass aufgrund dieser Änderung eine erneute Beteiligung der Öffentlichkeit erforderlich werde. Dies beinhalte eine erneute Bekanntmachung und Auslegung der Unterlagen sowie die Möglichkeit, Einwendungen zu erheben.

Insane Mode - Die Tesla-Story: Wie Elon Musk die Automobilbranche auf den Kopf gestellt hat und stellen wird

Wie der Tagesspiegel schreibt, soll mit der erneuten Auslage der Papiere das Risiko reduziert werden, dass die noch ausstehende Genehmigung des Fabrikbaus vor Gericht kassiert wird. Außerdem solle in die Neuauslegung der Antrag für die Akkuzellenfertigung eingebaut werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Microsoft 365 Family 1 Jahr für 76,90€, Braun Stabmixer MQ 7045X für 99,90€)
  2. (u. a. Akku-Heckenschere für 99,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...
  3. (u. a. Wochenangebote (u. a. Deponia: The Complete Journey für 2,50€, Phantom Doctrine...
  4. mit 81,40€ neuer Bestpreis auf Geizhals

Hotohori 29. Apr 2021 / Themenstart

Hängt ganz davon ab wie es zu diesem Missverständnis kam. Das lässt sich durch den...

Grolox 28. Apr 2021 / Themenstart

Die Frage ist doch woher Frontal wusste a) wie der genehmigte Bauantrag aussieht b) wann...

Hallonator 28. Apr 2021 / Themenstart

ALLES mit Tesla oder Musk in der Überschrift wird geklickt und ist somit eine Meldung wert.

mke2fs 28. Apr 2021 / Themenstart

Natürlich sagen sie was dazu. Die haben nach dem die News raus kam und in Erwartung von...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /