Gigafactory 4 in Brandenburg: Tesla will eine halbe Million Elektroautos pro Jahr fertigen

Eine halbe Million Elektroautos will Tesla in Brandenburg produzieren. Bis der US-Elektroautohersteller Fahrzeuge in der Nähe von Berlin fertigt, wird es aber noch dauern.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla will ab Juli 2021 in Brandenburg Elektroautos fertigen.
Tesla will ab Juli 2021 in Brandenburg Elektroautos fertigen. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Es gibt neue Details zu Teslas Gigafactory 4 in Brandenburg. Durch eine Bekanntmachung des Landesamts für Umwelt im Amtsblatt für Brandenburg (PDF-Dokument) gibt es neue Daten zur Tesla-Fabrik südöstlich von Berlin, und das Genehmigungsverfahren für die Fabrik ist damit offiziell eröffnet. Laut den Angaben im Amtsblatt sollen in der Gigafactory 4 geschätzt 500.000 Elektrofahrzeuge pro Jahr gefertigt werden. Im zurückliegenden Jahr 2019 hatte Tesla insgesamt rund 367.500 Fahrzeuge ausgeliefert.

Stellenmarkt
  1. Technischer Mitarbeiter für IT, OT & Automatisierungssysteme (m/w/d)
    Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Dessau-Roßlau
  2. Web-Entwickler (m/w/d) für den Bereich Vorhersagen
    emsys grid services GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Tesla will in der Fabrik die Fahrzeuge vom Typ Model Y sowie später auch das Model 3 bauen. Zudem sollen dort künftige Tesla-Modelle gebaut und montiert werden, heißt es in der Bekanntmachung. Die Fabrik wird auf einem 300 Hektar großen Grundstück errichtet, das sich in einem Gewerbegebiet bei Grünheide im Landkreis Oder-Spree befindet, das südöstlich von Berlin liegt.

In der Fabrik sind ein Presswerk, eine Gießerei und eine Lackiererei geplant. Neben dem Karosserierohbau finden hier auch die Sitzfertigung, die Produktion von Kunststoffteilen, die Batteriefertigung sowie der Bau des Antriebs und die Endmontage statt. Zudem wird es eine Anlage zur Abwasserbehandlung sowie ein zentrales Verwaltungsgebäude geben. Neben einem An- und Auslieferungsbereich ist ein Parkplatz für Mitarbeiter geplant.

Antragsunterlagen liegen bereit

In der Gemeinde Grünheide (Mark), der Stadt Erkner und dem Amt Spreenhagen sowie im Landesamt für Umwelt am Standort in Frankfurt (Oder) sollen die Antragsunterlagen sowie der Bericht über die Umweltverträglichkeitsprüfung zur Einsicht ab dem 6. Januar 2020 ausgelegt werden. Dort sind die Unterlagen einen Monat bis zum 5. Februar 2020 einsehbar. Einwendungen sind bis zum 5. März 2020 möglich, teilte Brandenburgs Umweltminister Axel Vogel (Bündnis 90/Grüne) mit.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In der ersten Hälfte des Jahres 2020 sollen die Bauarbeiten beginnen, die Fabrik soll dann im Juli 2021 eröffnen. Nach bisherigen Angaben der Brandenburger Landesregierung sollen in der Fabrik zunächst 3.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Am Ende soll die Tesla-Fabrik 8.000 neue Arbeitsplätze schaffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Passend dazu:



mehrfachgesperrt 06. Jan 2020

Ja, aber es sind Bäume, also Freunde, schnief... Hier wird aus jedem Stämmchen Holz ein...

Dwalinn 06. Jan 2020

Klar, Stückzahlen und Umsatz ist erstmal egal. Aber der Gewinn oder der Wert (Patente...

yoyoyo 06. Jan 2020

Du meine Güte. Weder beim BER, noch bei Stuttgart21 oder Elbphilharmonie gab es...

KönigSchmadke 06. Jan 2020

(müssen)...

sustain 05. Jan 2020

Schau Dir den Börsenkurs an ;) Wenn Tesla aufgrund des letzten Quartals in Q1 oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kickstarter
Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi

Auf Basis des Raspberry Pi CM 4 entsteht die Pibox. Mittels Carrier-Platinen können daran zwei 2,5-Zoll-Laufwerke angeschlossen werden.

Kickstarter: Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi
Artikel
  1. Neuer Firmenname: Aus Facebook wird Meta
    Neuer Firmenname
    Aus Facebook wird Meta

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat den Namen der neuen Dachgesellschaft seiner Dienste genannt. Dieser lehnt sich stark an das geplante Metaversum an.

  2. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  3. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate-Deals (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /