Abo
  • Services:

Gigacube: Vodafone startet 5G-Beamforming in Deutschland

Vodafone setzt 5G-Beam-Technologie ein, eine spezielle Antennentechnologie, die die Nutzer gezielt mit hohen Datenübertragungsraten versorgen soll. Die erste Ausrüstung steht bereits und soll mit dem Gigacube arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Beamforming
Beamforming (Bild: Vodafone)

Vodafone setzt 5G-Beamforming in Deutschland an zahlreichen Basisstationen ein. Das gab das Unternehmen am 16. Mai 2018 bekannt. Vodafone startet die Technologie noch in diesem Jahr in zahlreichen Orten in ganz Deutschland, vor allem in ländlichen Gebieten.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. Bosch Gruppe, Amt Wachsenburg

Dort werde die 5G-Beam-Technologie in Kombination mit dem Gigacube als Ersatz für langsame DSL-Leitungen genutzt. Im Hessischen Langenhain wurde die Technologie bereits aktiviert.

Beamforming ist eine aktive und intelligente Antennentechnik, die gleichzeitig zahlreiche Kunden gezielt mit hohen Datenübertragungsraten versorgen soll. Dabei werden 128 winzige Antennen auf kleinstem Raum und spezielle Weise angeordnet. Sie sollen immer die beste Luftschnittstelle erkennen, um Kunden auf direktem Weg zu erreichen.

Auch 5G-Beamforming von Vodafone kann nicht zaubern

Die 5G-Beam-Technologie wird von Vodafone gemeinsam mit dem schwedischen Netzwerkausrüster Ericsson jetzt an ersten Orten aktiviert. Sie soll auch die verfügbaren Datenrate für Nutzer im Upload und im Download sowie die Gesamtkapazitäten erhöhen. Die Datenübertragung soll damit sehr energiesparend erfolgen. Dabei kann Beamforming nur die vorhandene Gesamtkapazität der Basisstation gezielt verteilen, diese ist durch ihre Anbindung mit Richtfunk oder Glasfaser begrenzt.

Vodafone hatte den Datentarif für seinen LTE-Router Gigacube verbessert. Wie das Unternehmen im Mai 2018 bekanntgab, bietet man mit 200 Gigabyte ein viermal größeres Datenvolumen als bislang. Der Nutzer bekommt eine maximale Datenrate von 300 MBit/s im LTE-Netz von Vodafone.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

tuwesley 17. Mai 2018

Im verlinkten Artikel von Vodafone wird m.E. klar gesagt, dass 5G-Technoligien in LTE...

Prinzeumel 16. Mai 2018

Richtig. Und es ist keine Tarifverbesserung sondern ein komplett neuer. Aber so genau...

Laforma 16. Mai 2018

dachte der vertrag kostet 80 euro... noch gar nichts von gelesen


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /