Gigabyte: 14-Zoll-Ultrabook U2442V mit dedizierter Grafik wiegt 1,5 kg

Gigabyte hat ein besonders leichtes und dennoch großes Ultrabook vorgestellt. Dedizierte Grafik, eine hohe Displayauflösung und optional auch ein Thunderbolt-Anschluss bietet das Notebook ebenfalls.

Artikel veröffentlicht am ,
Gigabytes 14-Zoll-Ultrabook hat eine beleuchtete Tastatur.
Gigabytes 14-Zoll-Ultrabook hat eine beleuchtete Tastatur. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Gigabytes Ultrabook U2442 ist ein dünnes und besonders leichtes Notebook. An der dicksten Stelle ist das Ultrabook laut Gigabyte 20,5 mm dick und wiegt trotz des großen Gehäuses mit 14-Zoll-Display nur 1,49 kg. Auf dem spiegelnden 14-Zoll-Display werden 1.600 x 900 Pixel dargestellt. Die Rückseite des Displays besteht aus gebürstetem Aluminium. Insgesamt gibt es zwei Modelle des Ultrabooks: das U2442V und das U2442N. Die beiden unterscheiden sich durch einen Thunderbolt-Anschluss, den das V-Modell bietet.

  • Gigabyte U2442. Hier zu sehen ist das V-Modell. (Bilder: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Gigabyte U2442V
  • Das Display spiegelt, die Tastatur leuchtet.
  • Aluminiumrückseite
  • Thunderbolt-Anschluss (r.)
  • Ausstattungsvarianten
Gigabyte U2442. Hier zu sehen ist das V-Modell. (Bilder: Andreas Sebayang/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. IT-Supporterin/IT-Supporter (m/w/d) Regionaldirektion Ost Berlin Hauptabteilung IT
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Berlin
  2. Software-Entwickler CAE (m/w/d) C/C++
    GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig (mobiles Arbeiten deutschlandweit)
Detailsuche

Als Grafikkarte steht eine Geforce GT640M mit 2 GByte Speicher bei beiden Notebooks zur Verfügung. Der Prozessor ist entweder ein Core i5 oder i7 der 3. Generation (Ivy Bridge). Für Daten steht entweder eine SSD (350 bis 510 MByte/s Datentransferrate, 128 bis 512 GByte) oder eine mit bis zu 7.200 Umrundungen pro Minute arbeitende Festplatte zur Verfügung. Mit der Festplatte gehört auch eine 32-GByte-mSATA-SSD zur Ausstattung, um die Festplatte zu beschleunigen (Hybrid-Mode). Die Kombination ist allerdings 100 Gramm schwerer.

Bei den Anschlüssen bietet das Notebook unter anderem HDMI, mehrere USB-2.0-Anschlüsse, einen SD-Kartenleser sowie Ethernet und einen VGA-Anschluss für ältere Projektoren. Die Tastatur des Notebooks ist von unten beleuchtet. Bluetooth 4.0 und Wireless Display sind ebenfalls Teil der Ausstattung.

Die Lieferbarkeit des Ultrabooks ist noch nicht bekannt. Der Preisbereich soll zwischen 1.000 und 1.200 Euro liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


capprice 08. Mär 2012

Woher hast du die Info dass es wie ein MacBookAir aussehen soll? Ich schätze du gehst mit...

EnTePe 08. Mär 2012

Hihi, dito. Vor allem hab ich das Artikelbild selbst an meinem MacBook Pro betrachtet...

Smartcom5 07. Mär 2012

Ein Abriß: Dediziert bedeutet, daß ein Grafikprozessor (GPU) über eigene angehängte...

Brainfreeze 07. Mär 2012

Lt. Bildschirmarbeitsverordnung sind spiegelnde Displays nicht grundsätzlich verboten...

adba 07. Mär 2012

Es hat ja auch noch einen HDMI Anschluss. Also von den Anschlüssen her finde ich das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
Artikel
  1. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /