Abo
  • Services:

Gigabyte: 14-Zoll-Ultrabook U2442V mit dedizierter Grafik wiegt 1,5 kg

Gigabyte hat ein besonders leichtes und dennoch großes Ultrabook vorgestellt. Dedizierte Grafik, eine hohe Displayauflösung und optional auch ein Thunderbolt-Anschluss bietet das Notebook ebenfalls.

Artikel veröffentlicht am ,
Gigabytes 14-Zoll-Ultrabook hat eine beleuchtete Tastatur.
Gigabytes 14-Zoll-Ultrabook hat eine beleuchtete Tastatur. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Gigabytes Ultrabook U2442 ist ein dünnes und besonders leichtes Notebook. An der dicksten Stelle ist das Ultrabook laut Gigabyte 20,5 mm dick und wiegt trotz des großen Gehäuses mit 14-Zoll-Display nur 1,49 kg. Auf dem spiegelnden 14-Zoll-Display werden 1.600 x 900 Pixel dargestellt. Die Rückseite des Displays besteht aus gebürstetem Aluminium. Insgesamt gibt es zwei Modelle des Ultrabooks: das U2442V und das U2442N. Die beiden unterscheiden sich durch einen Thunderbolt-Anschluss, den das V-Modell bietet.

  • Gigabyte U2442. Hier zu sehen ist das V-Modell. (Bilder: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Gigabyte U2442V
  • Das Display spiegelt, die Tastatur leuchtet.
  • Aluminiumrückseite
  • Thunderbolt-Anschluss (r.)
  • Ausstattungsvarianten
Gigabyte U2442. Hier zu sehen ist das V-Modell. (Bilder: Andreas Sebayang/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Als Grafikkarte steht eine Geforce GT640M mit 2 GByte Speicher bei beiden Notebooks zur Verfügung. Der Prozessor ist entweder ein Core i5 oder i7 der 3. Generation (Ivy Bridge). Für Daten steht entweder eine SSD (350 bis 510 MByte/s Datentransferrate, 128 bis 512 GByte) oder eine mit bis zu 7.200 Umrundungen pro Minute arbeitende Festplatte zur Verfügung. Mit der Festplatte gehört auch eine 32-GByte-mSATA-SSD zur Ausstattung, um die Festplatte zu beschleunigen (Hybrid-Mode). Die Kombination ist allerdings 100 Gramm schwerer.

Bei den Anschlüssen bietet das Notebook unter anderem HDMI, mehrere USB-2.0-Anschlüsse, einen SD-Kartenleser sowie Ethernet und einen VGA-Anschluss für ältere Projektoren. Die Tastatur des Notebooks ist von unten beleuchtet. Bluetooth 4.0 und Wireless Display sind ebenfalls Teil der Ausstattung.

Die Lieferbarkeit des Ultrabooks ist noch nicht bekannt. Der Preisbereich soll zwischen 1.000 und 1.200 Euro liegen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

capprice 08. Mär 2012

Woher hast du die Info dass es wie ein MacBookAir aussehen soll? Ich schätze du gehst mit...

EnTePe 08. Mär 2012

Hihi, dito. Vor allem hab ich das Artikelbild selbst an meinem MacBook Pro betrachtet...

Smartcom5 07. Mär 2012

Ein Abriß: Dediziert bedeutet, daß ein Grafikprozessor (GPU) über eigene angehängte...

Brainfreeze 07. Mär 2012

Lt. Bildschirmarbeitsverordnung sind spiegelnde Displays nicht grundsätzlich verboten...

adba 07. Mär 2012

Es hat ja auch noch einen HDMI Anschluss. Also von den Anschlüssen her finde ich das...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /