Abo
  • Services:

GigabitGipfel.NRW: Nordrhein-Westfalen will irgendwie gigabit werden

Nordrhein-Westfalen will Gigabit-Netze. Doch dass dazu Glasfaser an allen Mobilfunkstationen, WLAN-Zugangspunkten, Unternehmen und Haushalten liegen müsse, sei nicht festgelegt worden, kritisiert der Buglas.

Artikel veröffentlicht am ,
NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart (rechts) mit Buglas-Geschäftsführer Wolfgang Heer
NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart (rechts) mit Buglas-Geschäftsführer Wolfgang Heer (Bild: Buglas)

Auf dem ersten GigabitGipfel.NRW hat Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart (FDP) mit den großen Netzbetreibern sowie den Branchenverbänden eine Zusammenarbeit zur Schaffung flächendeckender gigabitfähiger Netze bis 2025 vereinbart. Das gab das Ministerium am 3. Juli 2018 bekannt. Bis spätestens 2022 sollen alle Gewerbegebiete und Schulen angeschlossen sein.

Stellenmarkt
  1. KOSTAL Automobil Elektrik, Dortmund
  2. Comp-Pro Systemhaus GmbH, Bremen, Oldenburg, Drakenburg

Die Erklärung hat flächendeckende konvergente Gigabitnetze zum Ziel, die bis 2025 errichtet werden sollen. Diese lassen sich nach Auffassung des Buglas (Bundesverband Glasfaseranschluss) aber nur auf der Grundlage von Glasfasernetzen als Basistechnologie verwirklichen. "Jede Mobilfunkstation, jeder WLAN-Zugangspunkt, jedes Unternehmen und jeder Haushalt müssen künftig direkt mit Glasfaser angebunden werden", sagte Buglas-Geschäftsführer Wolfgang Heer.

Pinkwart erklärte: "Mit öffentlichen Mitteln fördern wir den Ausbau dort, wo er wirtschaftlich nicht zu leisten ist."

Pinkwart will Bürokratie vereinfachen

Die Netzbetreiber sollen dem Wirtschaftsministerium Daten zu vorhandenen und für den eigenwirtschaftlichen Ausbau in Frage kommenden Netzen liefern. Das Land wirke auf schnellere und einheitlichere Genehmigungsverfahren für die Ausbauarbeiten sowie die Nutzung schnellerer und kostengünstigerer Verlegemethoden hin.

Das Bundesland schaffe die finanziellen Voraussetzungen, um zusammen mit EU- und Bundesmitteln bis zu fünf Milliarden Euro für den nicht-wirtschaftlichen Ausbau der Infrastruktur bereitzustellen.

86 Prozent der Haushalte in Nordrhein-Westfalen verfügen auf der Basis verschiedener Technologien über Anschlüsse, die das Herunterladen von Daten mit mindestens 50 MBit/s ermöglichen. Sieben Prozent der Haushalte verfügen über Glasfaseranschlüsse, vor insgesamt zehn Prozent der Adressen liegt Glasfaser bereits in der Straße.

"Mit Kabel und Glasfaser können wir - wenn uns die Unitymedia-Übernahme erlaubt wird - hier den größten Teil des Gigabitausbaus stemmen. Unsere Mission für Nordrhein-Westfalen: Gigabits für 70 Prozent aller Menschen. Bis 2022 ", betonte Vodafone-Vorstandschef Hannes Ametsreiter.

"Unitymedia baut die Datenautobahnen für Nordrhein-Westfalens digitale Zukunft und wird über 6,8 Millionen Haushalte mit Gigabit versorgen. Bochum surft bereits mit Gigabit-Tempo. Köln und Düsseldorf folgen bald. Parallel kümmern wir uns um die Schulen; 180 allein in Düsseldorf", sagte Unitymedia-Chef Lutz Schüler.

VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner (Verband der Anbieter von Telekommunitations- und Mehrwertdie) betonte, die Maßnahmen der Landesregierung seien klar und hilfreich. "Dazu gehören: Transparenz als Planungsvoraussetzung, Priorisierung besonders wichtiger Ziele und Einbindung in einen Plan zur Flächendeckung, Abbau von Bürokratie, Vorrang für eigenwirtschaftlichen Ausbau und Voucher, die hier statt komplexer Förderung hilfreich sein können."

Wichtig sei zudem, dass nach den Worten von Pinkwart Gigabit-Netze auch in Zukunft nicht gefördert überbaut werden dürfen und der Wettbewerb in Festnetz und Mobilfunk aufrechterhalten bleiben müsse, sagte Grützner.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

plutoniumsulfat 04. Jul 2018 / Themenstart

Der Markt hat die heutige Situation erst hergestellt...

Agina 04. Jul 2018 / Themenstart

Nur weil beide graue Haare haben ... Öttinger: https://www.google.de/url?sa=i&rct=j&q...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk
  2. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  3. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /