Abo
  • IT-Karriere:

Gigabit: Zahl der FTTB/FTTH-Anschlüsse steigt an

Es gibt deutliche Fortschritte beim Gigabit-Ausbau in Deutschland. Ausreichend ist das aber noch lange nicht, meint der VATM-Präsident Martin Witt.

Artikel veröffentlicht am ,
Glasfaser
Glasfaser (Bild: Envia Tel)

Die Zahl der FTTB/FTTH-Anschlüsse stieg im Vergleich zum Vorjahr um 73 Prozent auf 19 Millionen. Dabei stammen neun von zehn Anschlüssen von Konkurrenten der Deutschen Telekom. Das gab der VATM (Verband der Anbieter von Telekommunitations- und Mehrwertdiensten) am 9. Oktober 2019 bekannt. Die Zahl der echten Glasfaseranschlüsse wächst um ein Fünftel auf 4,4 Millionen. Rund ein Drittel davon wird von Kunden genutzt.

Stellenmarkt
  1. ID Logistics über IBS GmbH, Dortmund, Weilbach, Hammersbach
  2. FRITSCH Bakery Technologies GmbH & Co. KG, Markt Einersheim Raum Würzburg

VATM-Präsident Martin Witt sagte: "Die Zahlen zeigen beim Gigabit-Ausbau deutliche Fortschritte, es wird mehr investiert. Aber wir müssen noch mehr aufs Gaspedal treten". Die Telekom habe jetzt die Riesenchance, ihre Rolle im sich verändernden Markt neu zu definieren - weg vom Vectoring-Spieler zum fairen Partner und FTTB/H-Ausbauer.

Damit steigt die Zahl der gebuchten FTTB/H-Anschlüsse seit Ende 2018 um 36 Prozent. Die Zahl der gigabitfähigen Anschlüsse mit Docsis 3.1 in Kabel-HFC-Netzen verdoppelt sich von 2018 bis Ende des Jahres annähernd von 7,4 auf 14,7 Millionen. Die 21. TK-Marktstudie wurde von Dialog Consult durchgeführt.

Die Telekommunikationsunternehmen in Deutschland würden in diesem Jahr so viel investieren wie seit dem Jahr 2001 nicht mehr: 9,4 Milliarden Euro. "Die Investitionen im TK-Markt nehmen durch den beschleunigten Bau und die Modernisierung hochleistungsfähiger Festnetzanschlüsse sowie die Erweiterung beziehungsweise Einführung von Mobilfunkgenerationen der 4. und 5. Generation deutlich zu", sagte Studienautor Professor Torsten J. Gerpott.

Der Umsatz der Telekommunikationsanbieter wird in diesem Jahr durch den Mobilfunk um 0,5 Milliarden Euro zulegen. Betrug der Gesamtumsatz mit TK-Diensten in Deutschland im vergangenen Jahr 57,9 Milliarden Euro, werden es 2019 voraussichtlich 58,4 Milliarden Euro sein. Dabei legt der Kabelmarkt um 0,2 auf 6 Milliarden Euro zu, die Telekom insgesamt um die gleiche Summe auf 21,9 Milliarden Euro und die Konkurrenten um 0,1 Milliarde auf 30,5 Milliarden Euro. Im Mobilfunkmarkt entfallen 17,4 Milliarden auf die Wettbewerber und 8,2 Milliarden Euro auf die Telekom.

Im Festnetzmarkt werden die Unternehmen wie im Vorjahr 32,8 Milliarden Euro umsetzen. Davon entfallen wie im Vorjahr 13,7 Milliarden Euro auf die Telekom, die Konkurrenten - ohne Kabelnetze - verbuchen dieses Jahr 13,1 Milliarden Euro, nach 13,3 Milliarden Euro im Jahr 2018.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 4,99€
  3. (-50%) 2,50€
  4. 3,99€

Faksimile 15. Okt 2019 / Themenstart

Wenn man jede einzelne Faser zählt und dazu auch den Backbone (wobei die DSLAM Anbindung...

senf.dazu 10. Okt 2019 / Themenstart

z.B. Linux Images - z.B. Ubuntu ? Volle 50MByte/s, auch die Zeit paßte. Selbst der...

Mimimimimi 09. Okt 2019 / Themenstart

Bullshit. Ist natürlich - gerade bei neuen Ausgabegebieten - häufig FTTB. Siehe: https...

HeroFeat 09. Okt 2019 / Themenstart

Ich denke auch, das die hiesigen Anbieter kräftig ausbauen müssen. Aber wie stark die...

logged_in 09. Okt 2019 / Themenstart

So können Kriege auch geführt werden.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

    •  /