Gigabit: Bremen und Bremerhaven bekommen Docsis 3.1

Vodafone schaltet sein erstes komplettes Bundesland auf 1 GBit/s um. Dies können 340.000 Kabel-Haushalte nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
(v. l. n. r.) Bürgermeister Carsten Sieling, Peter Stubbe (GEWOBA) und Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter vor dem Rathaus in Bremen
(v. l. n. r.) Bürgermeister Carsten Sieling, Peter Stubbe (GEWOBA) und Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter vor dem Rathaus in Bremen (Bild: Vodafone Deutschland)

Vodafone stellt sein gesamtes Hybrid Fiber Coax (HFC)-Netz in Bremen und Bremerhaven auf eine Datenübertragungsrate von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde um. Das gab der Kabelnetzbetreiber am 9. November 2018 bekannt. Dies betrifft rund 340.000 Kabel-Haushalte, die jedoch nicht alle Kunden bei Vodafone sind.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  2. Consultant (m/w/d) MES
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim an der Brenz
Detailsuche

Beim Start im Bremer Rathaus waren Bürgermeister Carsten Sieling (SPD), der Chef des Wohnungsunternehmens GEWOBA, Peter Stubbe, und Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter dabei. Sieling sagte: "Das Land Bremen hat in diesem Jahr alle gesetzlichen Voraussetzungen für eine schnelle und flächendeckende Digitalisierung der Fernseh- und Rundfunkkabel geschaffen."

Bremen sei das erste Bundesland, in dem das Kabelnetz Vodafones komplett mit Docsis 3.1 ausgerüstet worden sei, betonte Ametsreiter. Der Ausbau sei nötig: Allein seit dem Jahr 2005 habe sich das Datenaufkommen verhundertfacht.

Der Kabel-Tarif bietet im Download bis zu 1.000 und im Upload bis zu 50 Megabit pro Sekunde. Im Tarif Red Internet & Phone 1000 Cable ist neben der Internet- auch eine Telefonie-Flatrate in das deutsche Festnetz enthalten. In den ersten zwölf Monaten zahlen Kunden einen monatlichen Basispreis von 20 Euro. Ab dem 13. Monat kostet der Gigabit-Tarif 70 Euro pro Monat. Daraus ergibt sich bei 24 Monaten Vertragslaufzeit ein Monatspreis von 45 Euro.

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Vodafone sichert den Nutzern seines neuen Gigabit-Zugangs im Kabelnetz eine Mindestdatenrate zu. "Wir garantieren eine Bandbreite zwischen 600 und 1.000 MBit/s", sagte ein Sprecher.

Nürnberg, Landshut, Dingolfing und Fürth waren die ersten Städte, in denen Vodafone Gigabit-Anschlüsse im HFC-Netz anbot. Danach folgte in Sachsen mit Leipzig die erste Gigabit-City. In Mecklenburg-Vorpommern werden Schwerin und Greifswald die ersten Ausbaustädte sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Handle 13. Nov 2018

Warum IPv6 aus? Gibt es bei Vodafone kein Dual Stack? Bei Unitymedia gibt es das zum...

u21 12. Nov 2018

Berlin - Randbezirk; 4-5geschossige Bebauung in der näheren Umgebung: VF KabelD Internet...

GenXRoad 11. Nov 2018

Das ist halt deine ansichts sache. Ich kann mich an Zeiten erinnern da hast su als...

Gunah 11. Nov 2018

Hab deshalb wieder umgestellt auf 100/50 weil ich auch eher den Upload im Blick habe (von...

GenXRoad 11. Nov 2018

Mit der neuen Firmware wird das TC4400 meines wissens nach auch wieder Provisioniert



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /