Abo
  • Services:

Giga-Internet: Docsis 3.1 läuft bei Vodafone noch sehr schlecht

Der Grund, warum Vodafone noch wenig über seinen Friendly User Test von Docsis 3.1 veröffentlicht, scheint darin zu liegen, dass es noch ernsthafte Probleme gibt. Golem.de hat einige Interna erfahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter
Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter (Bild: Vodafone Deutschland)

Golem.de hat von einem Teilnehmer am Friendly User Test ("Vodafone FUT") erfahren, dass Docsis 3.1 noch große Probleme bereiten soll. Teile seiner Informationen sind nicht direkt von ihm, sondern von anderen FUT-Teilnehmern aus der Region, mit denen er sich austauscht.

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Schneider Electric GmbH, Marktheidenfeld

Nach mehrfachen Verzögerungen habe der Testbetrieb Ende April 2018 begonnen, berichtet der Leser. Es wurde ein Router in einem grauen Design bereitgestellt, der Arris TG3442DE. Im Vergleich zu einer Fritzbox seien die Einstellungsmöglichkeiten sehr gering. Der Router verbrauche rund 17 Watt im Betrieb und werde auch recht warm. Während des laufenden FUT habe es bisher zwei Firmware-Updates gegeben, berichtet der Tester.

Vodafone Kabel mit Docsis 3.1: Cable Labs vor Ort

Der Vodafone-Test-Teilnehmer berichtet: Die ersten Wochen lief es noch nicht stabil, es gab Ausfälle und hohen Packet-Lost, den ich mit dem Tool mtr ermittelt habe. Der zugesagte Upload von 100 MBit/s wurde nie annähernd erreicht. Die für Docsis 3.1 genutzten OFDMA-Kanäle wiesen noch zu viele Störungen aus, die durch fehlerhafte Hausinstallationen am Kabelstrang verursacht werden. Die Kabelstränge zu sanieren, wäre aber aufwendig und teuer. Bei einem FUT-Teilnehmer waren Techniker der Cable Labs vor Ort, die Organisation, die die Docsis-Standards entwickelt hat."

In den vergangenen Tagen habe es zudem auch mehrfach Zeiten gegeben, in denen gar kein Traffic über die Leitung gegangen sei, obwohl der Router im Webinterface als online angezeigt worden sei.

Auch Unitymedia hatte mit Docsis 3.1 Probleme

In der ersten Stadt, in der Unitymedia den neuen Standard Docsis 3.1 eingeführt hat, gab es ebenfalls technische Probleme. Unitymedia-Sprecher Helge Buchheister sagte Golem.de vor dem offiziellen Start: "In bestimmten Konstellationen entspricht das komplexe Zusammenspiel zwischen den für den Start vorgesehenen Docsis-3.1-Endgeräten und der Gegenstelle in unserem Netz noch nicht unserem Qualitätsstandard. Das zeigen Rückmeldungen unserer Tester vor Ort." Der Kabelnetzbetreiber nahm die Einführung des Gigabit-Tarifs am 7. Mai 2018 erfolgreich vor.

"Vodafone bereitet aktuell den Start des neuen Gigabit-Angebotes in den ersten Regionen vor. Im Rahmen dieser Vorbereitungen läuft in Landshut derzeit ein geplanter Test in einer Live-Umgebung", sagte Vodafone-Sprecherin Heike Koring Golem.de.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook mit i5-7300HQ/8 GB RAM/512 GB SSD/GTX 1050 4 GB/Windows...
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)

bombinho 01. Jun 2018

Da fliesst auf lange Zeit erst einmal gar nichts ausser Briefen und anderer...

solary 01. Jun 2018

D3.1 und 1GB kann ich mit einer Super Leitungsqualität im Keller auch anbieten, dann...

IsMaWurscht 01. Jun 2018

Außerdem möchte ich anmerken, dass die Abkürzung des Friendly User Tests gerade in...

dxp 31. Mai 2018

Das ist halt Vodafone, ein Unternehmen, welches man in riesigem Bogen meiden sollte! Habe...

flow77 31. Mai 2018

Die Kabeltechnik ist ansich ein riesiger Murks, aber die Datenrate ist für die breite...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /