Giga Berlin: Tesla will unqualifizierten Kräften 2.700 Euro zahlen

Der Chef einer Arbeitsagentur hat Details zu Beschäftigungsmöglichkeiten bei Tesla in Grünheide mitgeteilt.

Artikel veröffentlicht am ,
So soll die Gigafactory Berlin einmal aussehen.
So soll die Gigafactory Berlin einmal aussehen. (Bild: Tesla)

Ab Juli 2021 sollen rund 7.000 bis 8.000 Menschen bei Tesla in Grünheide bei Berlin in einem Dreischichtsystem arbeiten. 2022 sollten es 12.000 Menschen sein, sagte der Leiter der Agentur für Arbeit in Frankfurt (Oder), Jochem Freyer, der Berliner Zeitung. Die Agenturen und Jobcenter in Berlin und Brandenburg recherchierten geeignete Arbeitssuchende und arbeiteten gut mit Tesla zusammen. Neben Fach- und Führungskräften würden Quereinsteiger sowie Sachbearbeiter gesucht.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. IT-Softwareingenieur (w/m/d) 1st Level
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
Detailsuche

Die Bezahlung in den unteren Lohngruppen sei gut, sagte Freyer. Tesla biete als Einstiegslohn inklusive Schichtzulage in der niedrigsten Entgeltstufe 2.700 Euro brutto an. Das gelte für ungelernte oder angelernte Kräfte. Für Menschen mit abgeschlossener Berufsausbildung beginne das Einstiegsgehalt bei etwa 3.500 Euro. Allerdings sei die Bereitschaft für Schicht- und Samstagsarbeit erforderlich.

Bei Ingenieuren sei ein Hochschulabschluss erforderlich, bei Mitarbeitern im einfachen Segment seien Tesla Abschlüsse weniger wichtig als die Einstellung oder die Arbeitserfahrung. Polnisch müssten die Führungskräfte nicht sprechen. Die Arbeitnehmer in der Produktion müssten jedoch fließend Deutsch sprechen, die Führungskräfte zudem Englisch. In früheren Berichten hieß es, dass sich Tesla vornehmlich an polnische Arbeitskräfte wende und Führungskräfte deshalb Polnisch können müssten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


quineloe 19. Nov 2020

Angesichts unserer Wirtschaftsleistung ist diese Argumentation nicht nachvollziehbar. Au...

Keyla 12. Nov 2020

ist halt wie im ö.D.... hast du Beziehungen (und das reicht es schon, wenn du mit den...

ImBackAlive 11. Nov 2020

Gerade gemerkt, dass ich wieder ALG I und ALG II verwechselt habe. Ersetze ALG II in...

Keyla 11. Nov 2020

Um wie viel mehr Geld bzw Urlaub ging es denn konkret ?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Xiaomi Watch S1 Active im Test
Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
Von Peter Steinlechner

Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
    Strange New Worlds Folge 1 bis 3
    Star Trek - The Latest Generation

    Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Oliver Nickel

  3. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /