• IT-Karriere:
  • Services:

Gifs: Instagram kauft Giphy für 400 Millionen US-Dollar

Ein Großteil des Traffics auf Giphy kam bereits von Instagram und anderen Facebook-Apps.

Artikel veröffentlicht am ,
Giphy hat fast alles.
Giphy hat fast alles. (Bild: Giphy/Screenshot: Golem.de)

Der zu Facebook gehörende Internetkonzern Instagram kauft Giphy, eine Suchmaschine und Plattform für Gifs. Das gab Facebook am 15. Mai 2020 bekannt. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Laut Informationen des Onlinemagazins Axios gab Facebook 400 Millionen US-Dollar für Giphy aus.

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Wien

Wie Vishal Shah, Vice President Product bei Instagram, erklärte, wird Giphy ein Teil des Instagram-Teams: "Wir planen, ihre Gif-Bibliothek weiter in Instagram und unsere anderen Apps zu integrieren." Viele Menschen in der Community würden Giphy bereits kennen und lieben. Tatsächlich sind Gifs ein wichtiger Teil der Internetkultur.

"Tatsächlich stammen 50 Prozent des Giphy-Datenverkehrs aus der Facebook-App-Familie, die Hälfte davon allein von Instagram. Indem wir Instagram und Giphy zusammenbringen, können wir es den Menschen erleichtern, die perfekten Gifs und Aufkleber in Stories and Direct zu finden", sagte Shah.

Man verwende die Giphy-API seit Jahren nicht nur bei Instagram, sondern auch in der Facebook-App, bei Messenger und Whatsapp. Giphy werde seine Bibliothek einschließlich der Inhaltesammlung weiter betreiben und Facebook wolle weiter in seine Technologie und Beziehungen zu Inhalts- und API-Partnern investieren. Die Nutzer könnten weiterhin Gifs hochladen, Entwickler und API-Partner hätten auch zukünftig Zugriff auf die APIs von Giphy.

Giphy wurde im Februar 2013 von Alex Chung und Jace Cooke gegründet. Mit der App Giphy Cam lassen sich Gif-Clips aufnehmen und editieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Spellforce Complete Pack für 9,99€, 1943 Deadly Desert für 2,15€, Prison Architect...
  2. ab 1€
  3. 34,99€ (Vergleichspreis 79€)
  4. 573,08€ (mit Rabattgutschein - Vergleichspreis 604€)

NaruHina 18. Mai 2020 / Themenstart

Google hat die Daten sowieso, warum also Facebook die Daten Auchincloss geben? Finde den...

LinuxMcBook 16. Mai 2020 / Themenstart

https://media.giphy.com/media/Q09lToTa0H3Es/source.gif

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020)

Die Entwicklung des Flugsimulator zeigt die beeindruckenden Fortschritte der Spielegrafik in den letzten Jahrzehnten.

Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020) Video aufrufen
Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Lego Education Spike Prime: Block für Block programmieren lernen
Lego Education Spike Prime
Block für Block programmieren lernen

Mathe büffeln? Formeln pauken? Basic-Code entwickeln? Ganz ehrlich: Es gibt angenehmere Arten, die MINT-Welt kennenzulernen.
Ein Test von Jan Rähm

  1. Lego Technic und Mindstorms Basteln mit Klemmbausteinen
  2. ISS Lego bringt Bausatz der Internationalen Raumstation
  3. Anzeige LEGO Technic Kranwagen bringt doppelten Bauspaß

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

    •  /