Giants Software: Landwirtschafts-Simulator 22 wird zum Winzer

Viel mehr Inhalte und schönere Grafik: Golem.de konnte vorab einen Blick auf den Landwirtschafts-Simulator 22 werfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22
Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)

Exklusiver Geschäftstipp von Golem.de: Wer jetzt eine Weinmarke namens Haut-Beyleron lanciert, könnte damit schon bald ordentliche Nachfrage erzielen und damit Gewinne machen.

Stellenmarkt
  1. CRM Solutions Expert (m/f/d)
    Allianz Deutschland AG, München
  2. IT-Mitarbeiter (w/m/d) für MS Windows in der Anwendungsbetreuung
    VRG IT GmbH', Oldenburg
Detailsuche

Haut-Beyleron ist nämlich die dritte, völlig neue Karte im Landwirtschafts-Simulator 22 - und zumindest wir haben bislang keinen Rebensaft mit dem Namen des fiktiven Weinanbaugebiets im Netz gefunden.

Damit zumindest im Spiel von Giants Software so etwas wie ein Chateau de Haut-Beyleron entsteht, ist einiger Aufwand nötig. Der Landwirtschafts-Simulator 22 dürfte den bislang mit Abstand größten Innovationssprung innerhalb der Reihe darstellen, wie Golem.de bei einer Präsentation im Rahmen der Gamescom 2021 feststellen konnte.

Schon der Weinanbau unterscheidet sich erheblich von der bisherigen Agrarwirtschaft. Reben werden angebaut - und nicht angepflanzt.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für die Ernte gibt es als eines von mehreren Spezialgeräten ein Vehikel namens New Holland Braud, mit dem die Winzer sehr vorsichtig und präzise durch den Stock fahren müssen, damit keine Äste und Stangen in der Mechanik landen.

Die Weintrauben landen dann sichtbar auf einem Förderband - Blätter und Kleinteile wirbeln dank einem neuen Partikelsystem hinter dem New Holland Braud durch die Landluft.

Anschließen müssen die empfindlichen Trauben weitertransportiert werden, was ebenfalls ganz anderen Umgang erfordert als mit Weizen, dem Stöße erst mal egal sind.

Neben Haut-Beyleron gibt es zwei weitere Karten: Die neue im Westen der USA angesiedelte Elmcreek sowie eine überarbeitete Version der bisher schon bekannten Europa-Map Erlengrat. Auf allen gibt es im Landwirtschafts-Simulator 22 mehr Elemente, die an Aufbauspiele erinnern.

Wein oder Weizen können wir nach der Ernte nicht nur verkaufen, sondern auch selbst weiterverarbeiten. Weizen etwa können wir zur selbst aus dem Boden gestampften Mühle bringen und das Mehl dann selbst als Bäcker zu Brot und Kuchen verarbeiten. Wer das nicht möchte, kann seine Erzeugnisse aber auch wie in früheren Serienteilen verkaufen.

  • Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)
  • Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)
  • Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)
  • Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)
  • Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)
  • Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)
  • Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)
  • Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)
Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)

Die Grafik wird sichtbar überarbeitet, es gibt Parallax Inclusion und Details wirken viel dreidimensionaler - Reifenabdrücke im Feld etwa. Dazu kommen Jahreszeiten, unter anderem mit einem sehr stimmungsvollem Herbst.

Landwirtschafts-Simulator 22: Termin und Season Pass

Die Jahreszeiten haben je nach Modus auch spielerische Folgen, wahlweise kann man diese aber deaktivieren und sich einfach über Laub in schönen Farben freuen.

Landwirtschafts-Simulator 22

Der Landwirtschafts-Simulator 22 soll nach aktuellem Stand am 22. November 2021 für Playstation 4 und 5, Xbox One und Series X/S, MacOS, Google Stadia und Windows-PC (mit Unterstützung für DirectX-12) erscheinen.

Erstmals ist ein Season Pass geplant, der innerhalb des ersten Jahres drei DLC-Pakete und eine größere Erweiterung enthalten soll. Unabhängig davon soll es kostenlose Inhalte geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudsparte Stackit
"Kubernetes ist nicht das Endgame"

Doch nicht Kubernetes? Dominik Kress von Stackit betitelt so einen Vortrag - und eröffnet damit die Frage, ob man Kubernetes dort vielleicht gar nicht mag.
Ein Bericht von Boris Mayer

Cloudsparte Stackit: Kubernetes ist nicht das Endgame
Artikel
  1. Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
    Einsparverordnungen
    So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

    Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur bis 9:59 Uhr: Best of Gamesplanet Summer Sale • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • LG 38" Curved UWQHD+, 144 Hz günstig wie nie: 933,35€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ [Werbung]
    •  /