• IT-Karriere:
  • Services:

Giants Software: Landwirtschafts-Simulator 22 und die klügeren Kühe

Alle Jahreszeiten und eine bessere KI will der Landwirtschafts-Simulator 22 zum Jahresende auf erstaunlich vielen Plattformen bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Landwirtschafts-Simulator 22
Artwork von Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)

Das Schweizer Entwicklerstudio Giants Software hat den Landwirtschafts-Simulator 22 angekündigt. Für viele Spieler vielleicht die wichtigste Neuerung: Es soll von Anfang an wechselnde Jahreszeiten geben. Für den Landwirtschafts-Simulator 19 - den momentan aktuellen regulären Serienableger - gibt es das lediglich per Mod.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Hannover, Freiburg
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Im Landwirtschafts-Simulator 22 sollen virtuelle Agrarwirte wieder einen eigenen Hof aufbauen und betreiben können. Das machen sie auf zwei neuen Karten sowie auf einer aktualisierten Version der alpinen Erlengrat-Map.

Es soll neue Fruchtsorten geben sowie mehr als 400 Maschinen und Geräte von über 100 echten Herstellern. Dabei sind auch neue Kategorien geplant - Details will Giants Software aber erst später verraten.

Technische Basis ist die Giants Engine 9, die gegenüber der Vorgängerversion eine glaubwürdigere KI für Kühe und andere Lebewesen bieten soll.

Weitere Verbesserungen soll es beim Sound der Motoren geben, so dass Traktoren dank akustisch nachvollziehbarer Gangschaltung und stufenweisem Widerhall echter klingen.

Neben dem Solomodus mit seinem Fokus auf Ackerbau, Viehzucht und Forstwirtschaft soll es Multiplayer für bis zu acht Spieler auf den Konsolen und für bis zu 16 Teilnehmer auf Windows-PC, MacOS und Google Stadia geben. Ob dabei Cross Play möglich ist, ist noch nicht bekannt.

  • Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)
  • Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)
  • Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)
  • Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)
  • Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)
Artwork des Landwirtschafts-Simulator 22 (Bild: Giants Software)

Der Landwirtschafts-Simulator 22 soll im vierten Quartal 2021 für Playstation 4 und 5, Xbox One und Series X/S, MacOS, Google Stadia und Windows-PC (mit Unterstützung für DirectX-12) erscheinen - somit fehlen neben den mobilen Plattformen nur Linux und die Nintendo Switch.

Landwirtschafts-Simulator 19

Weiterhin volle Unterstützung für Mods

Die Entwickler versprechen, dass dank neu integrierter Technologien wie Texture Streaming, Multi-Threading Optimization und Occlusion Culling noch komplexere Mods als bislang möglich sind.

Erstmals veröffentlicht Giants Software das Spiel als Entwickler und Publisher selbst. Für den Vertrieb in Deutschland ist erneut der langjährige Partner Astragon Entertainment zuständig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 56,61€)
  3. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)

Prypjat 23. Apr 2021 / Themenstart

Ja und Nein Auch als kleiner Bauer (Lagermöglichkeit für Korn vorrausgesetzt) hat man die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQV Probe gefahren

Trotz hohem Stromverbrauch kommt man mit dem EQV gut durch die Republik.

Mercedes EQV Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /