Ghosts 'n Goblins: Capcom stoppt Kickstarter-Kampagne

Keine Lizenzrechte, kein Kickstarter-Projekt: Capcom hat ein Entwicklerstudio gestoppt, das über die Crowdfunding-Plattform nach Unterstützung für die Produktion von Ghosts 'n Goblins - Demon World gesucht hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Phantasm-Projekts
Artwork des Phantasm-Projekts (Bild: Phantasm Games)

Der japanische Publisher Capcom hat eine Kickstarter-Kampagne des indischen Entwicklerstudios Phantasm Games gestoppt. Dabei ging es um ein Spiel namens Demon World, das Elemente aus der Arcade-Reihe Ghosts 'n Goblins aufgreifen sollte. Grund ist, dass Phantasm Games nicht über die Rechte an der Marke verfügt. Phantasm-Chef Monty Singleton hatte beim Start der Kampagne gesagt, dass Capcom zwar versprochen habe, mit den Entwicklern über eine Lizenz zu sprechen, dass das Ergebnis dieser Gespräche aber offen sei.

Falls sein Studio keine Rechte an Ghosts 'n Goblins erhält, wollte es die Namen der Protagonisten und andere Details ändern, so Singleton damals. "Glücklicherweise sind Werwölfe, Dämonen, Skelettkrieger, Reaper, Geister und Goblins allesamt Public Domain", so der Entwickler. Seit dem Stopp für die Kampagne hat er sich nicht mehr zu Wort gemeldet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
S-Klasse mit Level 3
Mercedes darf hochautomatisiert fahren

Autonom fahren ist es noch nicht, aber Level 3 darf Mercedes nun 2022 mit dem Drive Pilot in der S-Klasse und im EQS anbieten.

S-Klasse mit Level 3: Mercedes darf hochautomatisiert fahren
Artikel
  1. Verkehrssicherheit: Teslas werden zu rollender Spielkonsole und zur Gefahr
    Verkehrssicherheit
    Teslas werden zu rollender Spielkonsole und zur Gefahr

    Nach einem Software-Update können bei laufender Fahrt im Tesla drei Spiele gespielt werden. Die Verkehrssicherheitsbehörde ist entsetzt.

  2. Xiaomi: Neue Redmi-Smartwatch kostet 70 Euro
    Xiaomi
    Neue Redmi-Smartwatch kostet 70 Euro

    Xiaomis Redmi Watch 2 Lite sieht aus wie eine Apple Watch und kommt mit Blutsauerstoffmessung. Neu sind auch In-Ear-Kopfhörer im Airpods-Design.

  3. Coronapandemie: Leuchtende Maske erkennt Corona-Infektion
    Coronapandemie
    Leuchtende Maske erkennt Corona-Infektion

    Ein japanisches Team hat einen Corona-Test mit einem Farbstoff entwickelt. Der leuchtet, wenn eine Person mit dem Corona-Virus infiziert ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM-Module und SSDs von Crucial im Angebot • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Microsoft Flight Simulator Xbox 29,99€ • Alternate (u. a. Kingston A400 480 GB SSD 37,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /