Abo
  • Services:

Ghost Recon Wildlands: Mehr Komfort per Patch veröffentlicht

Selbst hartgesottene Spieler von Ghost Recon Wildlands dürften sich über die Verbesserungen des letzten großen Updates freuen. Es optimiert die Benutzerführung und bereitet den Titel auf die nächste große Erweiterung Fallen Ghosts vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Fallen Ghosts erscheint Ende Mai 2017 für Besitzer des Season Pass.
Fallen Ghosts erscheint Ende Mai 2017 für Besitzer des Season Pass. (Bild: Ubisoft)

Ubisoft hat die Aktualisierung 4 Ghost Recon Wildlands auf allen Plattformen veröffentlicht, auf denen das Spiel verfügbar ist. Der Patch umfasst rund 7,2 GByte für die PC-Version und rund 9 GByte für die Konsolenfassungen; ein Teil der Inhalte war bereits vorab für den PC veröffentlicht worden. Dabei geht es etwa um Optimierungen an der Benutzeroberfläche. Statt generischer Markierungen erfährt der Spieler nun laut den Patch Notes konkret, ob es um ein Einsatzziel oder um ein Objekt geht.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Außerdem können Spieler im Koop-Modus nun ihre Kumpel alarmieren, wenn sie im Begriff sind zu sterben. Wenn ein Spieler dann doch mal gefallen ist, wird er am Startpunkt des Einsatzes wieder eingesetzt und nicht mehr an einem zufällig gewählten Ort. Darüber hinaus gibt es nun ein kurzes Zeitfenster, um einen alarmierten Gegner auszuschalten, bevor ein verdeckter Einsatz scheitert.

Das Update bereitet Wildlands außerdem auf die Erweiterung Fallen Ghosts vor, die am 30. Mai für Besitzer des Season Pass und am 6. Juni 2017 einzeln kaufbar erscheint. Die Erweiterung spielt nach der Zerschlagung des Santa-Blanca-Kartells. Stattdessen kämpfen Spieler gegen eine neue, besonders brutale Truppe namens Los Extranjeros, die alle amerikanischen Agenten aufspüren und eliminieren will.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /