Ghost Recon: Breakpoint bekommt ein levelbares KI-Team

Zweite Chance für Ghost Recon Breakpoint? Ubisoft will per Update den Umgang mit Teamkameraden interessanter gestalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Ghost Recon Breakpoint
Artwork von Ghost Recon Breakpoint (Bild: Ubisoft)

Am 25. Mai 2021 veröffentlicht Ubisoft das kostenlose Update auf Version 4.0.0 von Ghost Recon Breakpoint (Windows-PC, Xbox One und Playstation 4). Wichtigste Neuerung ist eine Fortschrittsschleife, mit der Spieler ihr Team aus computergesteuerten Begleitern verbessern können.

Stellenmarkt
  1. Service Administrator IT-Support (m/w/d)
    BUCS IT GmbH, Wuppertal
  2. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
Detailsuche

Beim Levelaufstieg der KI-Kumpel werden taktische Verbesserungen freigeschaltet, so dass die künstlichen Elitesoldaten etwa in den Kämpfen effektiver gegen Feinde vorgehen können.

Nach Angaben der Entwickler gibt es 14 Upgrades: Fünf aktive Fähigkeiten wie "Scan" und "durchdringender Schuss" sowie neun passive Skills wie erhöhter Schaden und optimierte Widerstandsfähigkeit.

Anders als bislang soll das computergesteuerte Squad mit Update 4.0.0 über eine gemeinsame Fortschrittsanzeige am Bildschirmrand verfügen. Beim Spielen mit den Begleitern sowie beim Absolvieren von Team-Herausforderungen gibt es Erfahrungspunkte.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Sobald ein KI-Soldat aufgestiegen ist, soll eine Animation über die dann verfügbaren Upgrades informieren. Neben diesem Stufensystem enthält der Patch noch 14 neue Herausforderungen, die sowohl Team-Erfahrungspunkte als auch kosmetische Belohnungen freischalten.

Tomb Raider kommt zu Besuch in Breakpoint

Im Herbst 2021 soll eine weitere kostenlose Erweiterung für Breakpoint erscheinen. Details nennt Ubisoft auf der offiziellen Webseite des Titels nicht, aber es soll um einen der "bisher größten Einsätze" gehen - was auch immer das bedeutet.

Außerdem soll in den kommenden Wochen oder Monaten irgendeine Spur von Tomb Raider in der Welt von Breakpoint auftauchen. Worum es genau geht - unklar. Die ersten Ankündigungen von Square Enix hatten nach einem größeren Ereignis geklungen, inzwischen deuten die beteiligten Firmen eher eine kleinere Schatzsuche an.

Tom Clancy's Ghost Recon Breakpoint Standard | Uncut - [PlayStation 4]

Ghost Recon Breakpoint kam im Oktober 2019 auf den Markt. Das Actionspiel kam sowohl bei Kritikern (Test auf Golem.de) als auch bei Käufern weniger gut an, als Ubisoft erwartet hatte.

Als Folge davon hatte der Publisher angekündigt, seine Marktausrichtung und Veröffentlichungspolitik zu überdenken und unter anderem weniger ähnliche Spiele zu produzieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Thinkpad X1 Extreme Gen 4 im Test: Das beste Notebook in 16 Zoll kommt von Lenovo
    Thinkpad X1 Extreme Gen 4 im Test
    Das beste Notebook in 16 Zoll kommt von Lenovo

    Kaum ein Thinkpad hat ein besseres Panel verbaut als das X1 Extreme. Auch generell ist es ein sehr gutes Gerät - wenn Geld keine Rolle spielt.
    Ein Test von Oliver Nickel

  2. Microsoft: Windows 11 läuft auf uraltem Pentium 4
    Microsoft
    Windows 11 läuft auf uraltem Pentium 4

    Zwei logische Kerne und über 1 GHz: Der Pentium 4 hat alles, was Windows 11 benötigt - denn Secure Boot und TPM 2.0 lassen sich umgehen.

  3. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 & Xbox Series X bestellbar • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Nur noch heute: GP Anniversary Sale • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft [Werbung]
    •  /