Abo
  • Services:
Anzeige
Panasonic Lumix DMC-GH4
Panasonic Lumix DMC-GH4 (Bild: Panasonic)

GH4 Panasonic-Systemkamera nimmt 4K-Video auf

Mit der Lumix DMC-GH4 hat Panasonic eine Digitalkamera mit Wechselobjektiven vorgestellt, die neben Fotos mit 16 Megapixeln auch Videos in 4K-Auflösung aufnimmt. Aufgrund der riesigen Datenmengen werden besonders schnelle SD-Karten benötigt.

Anzeige

Die Panasonic Lumix DMC-GH4 ist eine Systemkamera mit Micro-Four-Thirds-Sensor, die auf zahlreiche Objektive zurückgreifen kann. Erstmals für eine Systemkamera bietet die Lumix DMC-GH4 die Möglichkeit, Videos in 4K (4.096 x 2.160 Pixel) mit maximal 24 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Bislang war bei einem Viertel dieser Auflösung Schluss.

Die GH4 ist der Nachfolger der GH3 und nimmt nach wie vor Fotos nur mit 16 Megapixeln auf. Er erreicht jedoch mit ISO 25.600 eine besonders hohe Lichtempfindlichkeit und kann Fotos mit einer Serienbildgeschwindigkeit von bis zu 12 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Bei kontinuierlicher Schärfeanpassung sind es noch 7,5 Fotos in der Sekunde. Die GH4 besitzt zudem statt 23 nun 49 Autofokuspunkte. Neben der Gesichtserkennung bietet die GH4 eine Augenerkennung an, die den Fokuspunkt auf ein Auge legt.

  • Panasonic Lumix DMC-GH4 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-GH4 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-GH4 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-GH4 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-GH4 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-GH4 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-GH4 (Bild: Panasonic)
Panasonic Lumix DMC-GH4 (Bild: Panasonic)

Die Lumix GH4 besitzt einen OLED-Sucher mit 2,359 Millionen Bildpunkten, während der dreh- und schwenkbare Rückseiten-OLED-Monitor mit 1,036 Millionen Bildpunkten als Touchscreen ausgeführt ist.

Die Kamera muss enorme Datenmengen verarbeiten: 200 MBit/s fallen an - deutlich mehr als bei der Vorgängerin GH3, bei der es 73 MBit/s sind. Die Kamera muss mit SD-Karten der Leistungsklasse UHS I Class III betrieben werden.

Für die GH4 bietet Panasonic optional auch noch eine Art Dockingstation zum Anschrauben an, die zwei XLR-Mikrofoneingänge und vier SDI-Anschlüsse sowie einen Micro-HDMI-Ausgang beinhaltet. Das Modul wird über einen 12V-Gleichstrom-Eingang betrieben und versorgt gleichzeitig auch die GH4 mit Strom. Für den professionellen Einsatz können Videos mit 4:2:2-Farbabtastung und 10 Bit an externe Datenträger oder Monitore ausgegeben werden. Nutzer können je nach Verwendungszweck zwischen den Formaten MOV, MP4, AVCHD und AVCHD Progressive frei wählen.

Die Panasonic Lumix DMC-GH4 misst 132,9 x 93,4 x 83,9 mm und wiegt mit Akku und SD-Karte, aber ohne Objektiv rund 560 Gramm. Wann sie erscheint und was sie kosten soll, verriet Panasonic noch nicht.


eye home zur Startseite
Matthias T. 09. Feb 2014

Ich verfolge die Berichterstattung bezüglich der GH4 seit sie den Status "Gerücht" trug...

pica 07. Feb 2014

Erst einmal zu Four Thirds: * mir gefällt das 4:3 Seitenverhältnis * für mich ein guter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. Aufzugswerke Schmitt+Sohn GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. (-60%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HP, Philips, Fujitsu

    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

  2. Mali-C71

    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

  3. SUNET

    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

  4. Cisco

    Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen

  5. Datenschutz

    Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten

  6. FTTH

    Telekom will mehr Kooperationen für echte Glasfaser

  7. Open Data

    OKFN will deutsche Wetterdaten befreien

  8. Spectrum Next

    Voll kompatible Neuauflage des ZX Spectrum ist finanziert

  9. OmniOS

    Freier Solaris-Nachfolger steht vor dem Ende

  10. Cybercrime

    Computerkriminalität nimmt statistisch gesehen zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

  1. Re: Magnonik

    Apfelbrot | 03:39

  2. Re: Wozu?

    Silberfan | 03:02

  3. Re: Ein Gesetz muss her...

    goto10 | 02:59

  4. Re: Und da ging die Sache in die Hose

    Bujin | 02:45

  5. Re: Gleiches bitte mit dem A500/A1200 (mit...

    Silberfan | 02:43


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel