• IT-Karriere:
  • Services:

GFX: Fujifilm baut spiegellose Mittelformatkamera

Fujifilm will mit der GFX ein spiegelloses Kamerasystem mit Mittelformatsensor bauen. Die GFX 50S ist mit einem Sensor mit 43,8 x 32,9 mm Kantenlänge und 51,4 Megapixeln Auflösung ausgerüstet. Bald sollen auch Objektive vorgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Fujifilm GFX 50S
Fujifilm GFX 50S (Bild: Fujifilm)

Fujifilm baut eine Mittelformatkamera mit einem 43,8 x 32,9 mm großen Sensor und 51,4 Megapixeln. Die Systemkamera kommt ohne Spiegel aus. Ab Anfang 2017 sollen nach und nach sechs Wechselobjektive für die GF-Serie vorgestellt werden, denn herkömmliche Objektive für die bisherigen X-Kameras passen nicht an das neue Modell.

Stellenmarkt
  1. CipSoft GmbH, Regensburg
  2. Wirtgen GmbH, Windhagen

Die Fujifilm GFX 50S wurde dazu mit einem neuen Bajonett (G-Mount) ausgerüstet. Das Auflagenmaß ist mit 26,7 mm sehr kompakt - ein Vorteil des spiegellosen Systems. Die Kamera ist vornehmlich für Profis in den Bereichen Werbe-, Mode- oder Landschaftsfotografie gedacht und bietet Einstellungen für unterschiedliche Seitenverhältnisse. Die Werkseinstellung liegt bei einem Seitenverhältnis von 4:3, aber auch 3:2, 1:1, 4:5, 6:7 und 6:17 sind möglich.

  • Fujifilm GFX 50S (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm GFX 50S (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm GFX 50S (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm GFX 50S (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm GFX 50S (Bild: Fujifilm)
Fujifilm GFX 50S (Bild: Fujifilm)

Fujifilm setzt wie Pentax bei seinen Mittelformatmodellen auf eine robuste, staub- und wettergeschützte Ausführung. Fujifilms Modell hat einen abnehmbaren elektronischen Sucher. Ohne ihn ist die Kamera leichter und lässt sich zum Beispiel an einen externen Monitor anschließen. Die Kamera lässt sich auch vom Rechner aus steuern. Optional soll ein Gelenkadapter angeboten werden, der den elektronischen Sucher drehbar macht. Fujifilm will auch einen vertikalen Batteriegriff anbieten, der das Fotografieren im Hochformat erleichtern soll.

Fujifilm plant eine Standard-Festbrennweite "GF63mmF2.8 R WR" (äquivalent zu 50 mm beim 35-mm-Format), zwei Weitwinkel-Zooms und ein mittleres Tele sowie je ein Super-Weitwinkel- und ein Weitwinkelobjektiv.

Preise und sonstige Daten nannte Fujifilm noch nicht. Die GFX 50S soll Anfang 2017 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC League Championship für...

Der Spatz 21. Sep 2016

Wenn der Kunde 1:1 haben will kann man das dann gleich im Sucher so sehen und...

Der Spatz 21. Sep 2016

Mittelformat analog fing bei 4x4 (127er Rollfilm) an wobei das echte Aufnahmeformat...

Maddix 20. Sep 2016

Ich glaube sie wollen eher User von Kleinbildkameras mit hohen Auflösungen haben. MF...


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Keyboardio Atreus im Test Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
  3. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert

    •  /