Abo
  • Services:
Anzeige
Manhatten-Szene des GFX Bench Metal
Manhatten-Szene des GFX Bench Metal (Bild: Kishonti)

GFX Bench Metal: Neuer Benchmark testet Apples Low-Level-API

Manhatten-Szene des GFX Bench Metal
Manhatten-Szene des GFX Bench Metal (Bild: Kishonti)

Kishonti hat eine neue Version des GFX Bench veröffentlicht, der Apples Metal-Grafikschnittstelle unter iOS unterstützt. Unsere Messungen mit einem iPhone 6 zeigen eine leicht höhere Geschwindigkeit, richtig profitieren werden aber erst angepasste Spiele.

Der Benchmark-Entwickler Kishonti hat eine aktualisierte Version des GFX Bench zum Download bereitgestellt. Diese heißt schlicht GFX Bench Metal und entspricht dem GFX Bench 3.1, sie unterstützt aber die Metal- statt der OpenGL-ES-Schnittstelle. Ähnlich wie AMDs Mantle-API und Direct3D-12 verringert Metal den Treiber-Overhead und lässt die CPU mehr Render-Aufrufe an die Grafikeinheit schicken. Mit einer Low-Level-API können Entwickler bei gleicher CPU-Last mehr Objekte zeichnen oder die Geschwindigkeit erhöhen.

Anzeige

Das ist besonders im Mobile-Bereich interessant, da Apple beispielsweise beim Schritt vom A7- zum A8-Chip zwar die Grafik-Leistung enorm gesteigert, die CPU-Performance aber nur marginal erhöht hat. Der Treiber-Overhead-Test des GFX Bench, der dem Feature-Test des 3DMark ähnelt, zeigt das theoretische Potenzial der Metal-API sehr schön.

  • iPhone 6, iOS 8.3
  • iPhone 6, iOS 8.3
  • iPhone 6, iOS 8.3
iPhone 6, iOS 8.3

Ausgehend von der im Mobile-Segment üblichen Grafikschnittstelle OpenGL ES erhöht sich die Bildrate fast um den Faktor 4. Der Test zeichnet allerdings Unmengen an Objekten und jedes mit einem eigenen Draw-Call, was praktisch kein Entwickler so umsetzen würde. In der Manhattan- und in der T-Rex-Szene des GFX Bench steigert die Metal-Schnittstelle die Leistung kaum, da die Grafikeinheit limitiert und nicht die Anzahl der Draw-Calls.

Erst kommende Spiele dürften einen größeren Nutzen aus der Metal-API ziehen. Heutige Techdemos wie Epics Zen Garden profitieren bereits, da beispielsweise die Darstellung der unzähligen Schmetterlinge sehr viele Draw-Calls erfordert.


eye home zur Startseite
ms (Golem.de) 17. Jun 2015

Dem SoC ist es völlig wumpe ob Onscreen oder Offscreen, letzteres ist aber immer 1080p...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Papierfabrik Louisenthal GmbH, Gmund am Tegernsee
  2. TUI Group, Hannover
  3. KWS Services Deutschland GmbH, Einbeck
  4. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  2. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche

  3. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  4. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  5. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  6. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  7. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  8. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden

  9. Umfrage

    88 Prozent wollen bezahlbaren Breitbandanschluss

  10. Optimierungsprogramm

    Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Habe es immer noch nicht ganz verstanden

    sneaker | 17:29

  2. Re: Schadcode im pflicht Update von Windows 10...

    Eheran | 17:29

  3. Re: Kennt wer die Fehler?

    FreiGeistler | 17:28

  4. Re: 50Mbit und guter Ping 24/7/365 Telekom...

    Ovaron | 17:25

  5. Re: 53% ? Der Wert ist so ziemlich sinnfrei.

    RipClaw | 17:21


  1. 17:39

  2. 17:16

  3. 17:11

  4. 16:49

  5. 16:17

  6. 16:01

  7. 15:37

  8. 15:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel