Abo
  • Services:
Anzeige
Tablets werden bei Kunden immer beliebter.
Tablets werden bei Kunden immer beliebter. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

GFU-Statistiken Tablet-Absatzzahlen überholen Notebooks in Deutschland

Die GFU hat neue Quartalszahlen ausgegeben. Erstmals überholen dieser Statistik für private Nutzer zufolge die Tablet-Verkäufe die Verkäufe von Notebooks. Zudem verhindern die Tablet-Verkäufe einen Umsatzverlust im gesamten IT-Bereich. Der Ausblick ist für viele Bereiche trotzdem schlecht.

Anzeige

Nicht nur der Desktopmarkt, sondern auch der Notebookmarkt ist laut der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Telekommunikationselektronik (GFU) rückläufig. Gleichzeitig hat der Tabletmarkt in den vergangenen Quartalen stark angezogen - und zwar weit stärker, als die Verluste im Bereich Rechner ausgefallen sind. Während der Verkauf von Notebooks im ersten Halbjahr 2013 verglichen mit dem Vorjahr um etwa 12 Prozent sank und die Desktops 7 Prozent verloren, haben Tabletanbieter ihre Verkäufe mit einem Plus von 109 Prozent mehr als verdoppeln können.

Die absoluten Zahlen zeigen zudem, dass die Tabletverkäufe im zweiten Quartal 2013 erstmals die Verkäufe der Notebooks überholten, wenn auch denkbar knapp. Der Handel konnte 1.124.000 Tablets verkaufen, während die Notebooks nur 1.114.000 Mal verkauft wurden. Der Desktopmarkt bewegt sich mit 288.000 abgesetzten Einheiten fast schon in eine Nische. Eine aufbereitete Grafik von Statista zeigt zudem die Entwicklung der vergangenen Jahre.

  • Tablets werden erstmals häufiger verkauft als Notebooks. (Grafik CC BY-ND 3.0: Statista)
Tablets werden erstmals häufiger verkauft als Notebooks. (Grafik CC BY-ND 3.0: Statista)

Es ist offenbar nicht so, dass die Anwender ein Tablet statt des Notebooks kaufen. Auch über die Durchschnittspreise lässt sich erkennen, dass ein Tablet meist ein Zusatzgerät ist und der Anwender schlicht in den drei Kategorien Tablet, Desktop und Notebook mehr Geld ausgibt. Ein Tablet kostete im ersten Halbjahr 356 Euro, während der Desktop bei 654 und das Notebook bei 611 Euro im Durchschnitt liegt. In Stückzahlen wurden 1,22 Millionen mehr Tablets im ersten Halbjahr 2013 verkauft als im Vorjahr. Gleichzeitig liegt der Verlust bei Notebooks und Desktop-PCs zusammen bei 375.000 Einheiten. Das heißt, der Handel konnte insgesamt fast 850.000 Geräte mehr an den Kunden bringen, die die GFU als PCs zusammenfasst. Der Umsatz steigerte sich jedoch in allen Bereichen nur um 6,2 Prozent, da die Durchschnittspreise von Tablets um fast ein Viertel innerhalb eines Jahres gefallen sind.

Das Interesse an Monitoren, Projektoren und Druckern geht verloren

Trotzdem hat es die IT-Branche schwer, denn gerade klassisches PC-Zubehör wird vom Anwender deutlich weniger stark nachgefragt. Die GFU verzeichnet Stückzahlenverluste von 7 bis 19 Prozent zum Halbjahr 2012 in den Bereichen Multifunktionsdrucker, Monitore, Drucker und Scanner. Ganz besonders hart hat es die Projektorbranche getroffen, die Einbußen von 33 Prozent hinnehmen musste. Dafür zahlten die Anwender mehr für diese Peripherie. Der durchschnittliche Preis für einen Monitor stieg beispielsweise von 171 auf 189 Euro.

Darüber hinaus gibt es einen deutlichen Trend weg von Speichermedien. Der Absatz von Rohlingen und Speicherkarten sowie USB-Sticks sinkt in Stückzahlen deutlich. Nur die Festplattenbranche kann sich freuen und steigerte den Absatz um fast 31 Prozent. Leider schlüsselt die GFU nicht auf, wie groß der Anteil von SSDs in dieser Statistik ist. Die Zahlen schließen aber beispielsweise auch NAS-Systeme ein.

Insgesamt reicht es im Halbjahresvergleich für einen Umsatzanstieg von 4,3 Prozent von 3,47 auf 3,62 Milliarden Euro. Der Umsatz von Tablets stieg von 531 auf 837 Millionen Euro. Der Tabletmarkt ist also alleine für das Umsatzplus der IT-Branche im Handel verantwortlich.

Wer sich für die Statistiken interessiert, findet die Cemix-Marktzahlen auf der Webseite der GFU. Die GFU ist auch Veranstalter der Internationalen Funkausstellung (Ifa) im September 2013 in Berlin.


eye home zur Startseite
virtual 22. Aug 2013

Auf dem Tisch nur noch Maus, Keyboard & Monitor. Wo der Rechner ( hinter einem kleinen...

virtual 22. Aug 2013

..und das Paradigma, dass Applikationen keine eigenen (bisweilen fehlerhaften...

virtual 22. Aug 2013

Ich hab's dieser Tage mal von jemandem so gelesen: "Würde man mich mit so einem "App...

Lala Satalin... 21. Aug 2013

Ruckler sind etwas anders. Wenn du darauf wartest arbeiten zu können macht das nicht so...

petera 21. Aug 2013

Notebookverkauf auf Tablet-Niveau im Sommerloch wäre besser.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  3. Bermuda Digital Studio, Bochum
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 12,97€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 7,99€ und...
  3. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Sehe ich anders

    voxeldesert | 00:44

  2. Endlich fällt es auch mal jemandem auf!

    dxp | 00:30

  3. Re: Was, wie bitte?

    cpeter | 00:26

  4. Re: Leider verpennt

    plutoniumsulfat | 00:24

  5. Re: Wir haben hier so ein Ding in der Firma stehen...

    plutoniumsulfat | 00:21


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel