Abo
  • Services:

Gface.com: Crytek stellt Onlineportal vor

Das Entwicklerstudio Crytek arbeitet mit Warface an einem Onlineshooter. Jetzt stellt die Firma das dazugehörige Portal vor. Es trägt den Namen Gface.com und soll auch andere Spiele und Genres anbieten - und lädt zum Teilnehmen am geschlossenen Betatest ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Gface.com Startseite
Gface.com Startseite (Bild: Crytek)

2008 hat Crytek das Spielebranchen-Fachblatt Game Face gekauft, und es dann sehr schnell geschlossen. Der Sinn der damaligen Aktion erschließt sich jetzt: Das gerade gestartete browserbasierte Onlineportal von Crytek trägt den Namen Gface.com - offensichtlich wollte man in Sachen Namensrechte sichergehen. Gface.com soll viele der von sozialen Netzwerken bekannten Möglichkeiten bieten, etwa Freundeslisten und Statusupdates. Das Portal ist plattformunabhängig - ein Bild zeigt, dass Spieler via Laptop, Tablet und Smartphone online gehen können. Neben Hardcorespielen soll es auch Casual-Games geben.

Die Funktionen und Inhalte von Gface.com lassen sich derzeit noch nicht ausprobieren. Crytek lädt jedoch dazu ein, sich mit dem Eintragen der E-Mail-Adresse für den geschlossenen Betatest anzumelden. Wann das Portal online geht, ist nicht bekannt - wahrscheinlich erscheint allerdings ein gemeinsamer Start mit Warface, das irgendwann 2012 fertig sein soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

beaver 02. Feb 2012

Bei manchen Spielen muss man es tatsächlich benutzen. Aber bei den vielen Konsumzombies...

Endwickler 02. Feb 2012

Klar, das werden sie auch, wenn es bei Burgerking den McRib zu kaufen gibt. :-)

7hyrael 02. Feb 2012

warfaces sah und hörte sich super an, aber nach origin kommt mir nich noch son krampf ins...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
Bootcamps
Programmierer in drei Monaten

Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
Von Juliane Gringer

  1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
  2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
  3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

    •  /