Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft-Chef Satya Nadella
Microsoft-Chef Satya Nadella (Bild: Ruben Sprich/ Reuters)

Gewinnrückgang: "Microsoft ist weiterhin im Wandel"

Microsoft-Chef Satya Nadella
Microsoft-Chef Satya Nadella (Bild: Ruben Sprich/ Reuters)

Microsoft muss wiederum einbrechende Gewinne hinnehmen. Chief Executive Officer Satya Nadella sieht Microsoft "weiterhin im Wandel" mit "mutigen Schritten nach vorn". Der Umsatz mit Surface stieg um 24 Prozent auf 1,1 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

Microsoft hat in seinem zweiten Quartal, das am 31. Dezember 2014 endete, einen Gewinneinbruch erlitten. Das hat der US-Konzern am 26. Januar 2015 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekanntgegeben. Der Umsatz wuchs um 8 Prozent auf 26,5 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten nur 26,3 Milliarden US-Dollar erwartet.

Der Gewinn fiel um über 10 Prozent von 6,56 Milliarden US-Dollar (78 Cent pro Aktie) auf 5,86 Milliarden US-Dollar (71 Cent pro Aktie). Die Analysten hatten ebenfalls 71 Cent pro Aktie prognostiziert.

Um zwei Cent pro Aktie wurde das Quartal durch Entlassung von 18.000 Mitarbeitern im Konzern belastet.

"Microsoft ist weiterhin im Wandel", sagte Satya Nadella, Chief Executive Officer von Microsoft. "Wir machen mutige Schritte nach vorn in unserem Unternehmen, und speziell mit Windows 10."

Im Herbst 2015 soll Windows 10 erscheinen. Nutzer von Windows 7, 8 und 8.1 können ab dem Erscheinen ein Jahr lang kostenlos die neue Version installieren. Wie viel das Betriebssystem danach kosten wird, wollte Microsoft noch nicht bekanntgeben. Microsoft verteilt bereits viele seiner Produkte kostenlos: Die Office-Apps für iPhones und iPads sind gratis, die Lizenzgebühr für Windows für Smartphones und kleine Tablets ist weggefallen.

Die Stimmenassistenz Cortana wird integraler Bestandteil von Windows 10 und soll nicht nur auf Windows Phone zum Einsatz kommen. Der neue Browser Spartan in Windows 10 erlaubt auch eine direkte Manipulation der angezeigten Inhalte, etwa mit einem Digitizer-Stift. Zudem kann mit einem Clipping-Tool und der Teilen-Funktion von Windows 10 nun ein Teil der Webseite ausgeschnitten und an andere geschickt werden.

Der Umsatz mit Surface stieg um 24 Prozent auf 1,1 Milliarden US-Dollar. Der Bereich Phone Hardware erwirtschaftete einen Umsatz von 2,3 Milliarden US-Dollar, bei 10,5 Millionen verkauften Lumia.

Besonders der Erlös mit Windows ging zurück: Der Umsatz mit Windows OEMs fiel um 13 Prozent.

Dagegen legte der Bereich Office 365, Azure, Dynamics online mit plus 114 Prozent stark zu. 6,6 Millionen Xboxes wurden abgesetzt, ein Rückgang nach zuvor 7,4 Millionen. Server-Produkte und Services stiegen um 9 Prozent.


eye home zur Startseite
koflor 08. Apr 2015

Ja genau - damit dann Google auch den letzten Teil Deines Lebens durchdringen kann. Ich...

Aslo 27. Jan 2015

Google mal "cashflow"...

nykiel.marek 27. Jan 2015

Also, ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mehr als 25% zahle, womit ich aber auch kein...

DerVorhangZuUnd... 27. Jan 2015

Naja... Entlassungen, sofern es sich nicht um Fertigungsmitarbeiter in der dritten Welt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. azh Abrechnungs- und IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH, Aschheim Raum München
  2. KEB Automation KG, Barntrup
  3. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bens­heim
  4. Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,29€ (Vergleichspreis 305€)
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Re: Wieso können sie das nicht machen, ohne den...

    Nocta | 16:49

  2. Re: Wieso sind IP Adressen als Beweis eigentlich...

    Sicaine | 16:41

  3. Re: Pauschal keine Kraftfahrzeugsteuer ist FALSCH!

    elektroroadster | 16:41

  4. Re: Killerfeature fehlt

    Sicaine | 16:35

  5. Re: Stark angelehnt am LEDmePlay

    bstea | 16:18


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel