• IT-Karriere:
  • Services:

Gewerbliche Händler: Artikel bei Amazon Marketplace sind erheblich teurer

Eine Verbraucherzentrale hat verglichen: Bei 98 von 100 Produkten fand sich der niedrigste Preis im Händler-Shop. Es waren fast ausschließlich von Amazon hervorgehobene Produkte, entweder Bestseller Nr. 1 oder Amazon's Choice.

Artikel veröffentlicht am ,
Verbraucherschützer vergleichen die Preise.
Verbraucherschützer vergleichen die Preise. (Bild: Verbraucherzentrale NRW)

Gewerbliche Händler bei Amazon Marketplace bieten im eigenen Shop oft weitaus günstigere Preise. Laut Stichproben der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen waren die Offerten auf Amazon fast ein Fünftel teurer, erklärten die Verbraucherschützer am 18. September 2019. Die Stichprobe erfolgte bei 20 Händlern, die auf dem Amazon-Marketplace aktiv sind und einen eigenen Shop betreiben. Für jeweils fünf Produkte, die die Händler parallel anboten, verglichen die Tester zeitgleich die Preise.

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Dabei handelte es sich fast ausschließlich um von Amazon hervorgehobene Produkte, entweder mit einem orangefarbenen Balken für Bestseller Nr. 1 oder mit einem schwarzen für Amazon's Choice.

Bei 98 der 100 Produkte fand sich der niedrigste Preis im Händler-Shop. Lediglich zweimal war Amazon Marketplace günstiger. Der Gesamtpreis inklusive Lieferung für alle 100 Artikel lag beim Marketplace fast ein Fünftel (18 Prozent) über dem Preis im Händlershop.

Ein Kaffeeautomat etwa wurde im eigenen Onlineshop für 673 Euro verkauft. Bei Amazon waren dagegen 840 Euro fällig. Einen Kranwagen bot ein Lego-Händler für nahezu 181 Euro im eigenen Shop und für 251 Euro bei Amazon an.

Viele Amazon-Kunden verlassen sich wegen des guten Kundendienstes und der kostenlosen Lieferung mit Amazon Prime auf die Marketplace Angebote des US-Konzerns. Zwei von drei Verbrauchern starten ihre Shoppingtour auf Amazon und weit über die Hälfte kauft auch dort.

"Unsere Verkaufspartner legen ihre Produktpreise in unserem Store selbständig fest. Wir bieten ihnen Hilfsmittel, um sicherzustellen, dass diese Preise konkurrenzfähig sind", sagte Amazon-Sprecherin Liliane Obermaier Golem.de auf Anfrage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 9,49€
  3. (-40%) 35,99€
  4. 14,99€

derdiedas 14. Okt 2019

"Da lässt euch Amazon kalt verhungern. Ist mir mal mit einer über 200 Euro teuren...

Laserdance 27. Sep 2019

Ja von den Gebühren hätte ruhig mal was im Text stehen können. Ist ja nur logisch dass...

fox82 23. Sep 2019

Ja, es ist auch klar woran es liegt: Amazon möchte möglichst mit dem Marketplace...

Anonymer Nutzer 20. Sep 2019

Jo Leben ist hart.

Anonymer Nutzer 20. Sep 2019

Wat??? Ja man muss für die Blitzmerker auch wirklich alles aufschreiben. Jeder wie er...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /