Abo
  • Services:
Anzeige
Messestand der Telekom
Messestand der Telekom (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Gewerbegebiete: Telekom macht Preis für symmetrische 1 GBit/s zum Geheimnis

Messestand der Telekom
Messestand der Telekom (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Deutsche Telekom will die Preise für ihre schnellsten Glasfaser-Anschlüsse in Gewerbegebieten nicht öffentlich machen. Nur Firmen in den Ausbaugebieten erfahren das Angebot per E-Mail oder am Telefon.

Die Preise der Deutschen Telekom für FTTH in Gewerbegebieten mit 1 GBit/s werden nicht bekanntgeben. Das teilte Telekom-Sprecher Georg von Wagner Golem.de auf Anfrage mit. Die Preise für FTTH in Gewerbegebieten sind online nicht verfügbar und nur "auf Anfrage" erhältlich, erklärte von Wagner. Die Telekom hat für Gewerbegebiete in der Spitze ein durchgängiges Glasfaserprodukt mit symmetrischen 1 GBit/s im Angebot.

Anzeige

Bei der Kundenberatung für Geschäftskunden sind wegen Überlastung keine Angaben zu erhalten. Im Kundenchat werden ebenfalls keine Angaben zu dem symmetrischen Produkt gemacht, das den Produktnamen DeutschlandLAN Connect IP trägt.

Tarife mit niedrigen Datenraten sind DeutschlandLAN IP Start Premium und DeutschlandLAN Voice/Data S Premium. Zur Information stellte die Telekom Golem.de ein gesperrtes passwortgeschütztes PDF zur Verfügung. Bei beiden Tarifen werden maximal 200 MBit/s im Download und 100 MBit/s im Upload geboten.

Zu DeutschlandLAN IP Start Premium gehört eine Flatrate ins deutsche Festnetz und eine Dateflatrate, zwei parallele Gespräche sind möglich. Dazu kommen eine Datenflatrate und ein 8-Stunden-Entstörservice.

DeutschlandLAN IP Voice/Data S Premium bietet eine feste IP-Adresse, zwei parallele Gespräche sind möglich, sechs weitere Sprachkanäle können hinzubestellt werden. Dazu kommt eine Flatrate ins deutsche Festnetz und in 18 weitere Länder sowie auch hier ein 8-Stunden-Entstörservice.

DeutschlandLAN IP Start Premium kostet im Monat 199,95 Euro, für DeutschlandLAN IP Voice/Data S Premium werden 209,95 Euro verlangt. Die Preise sind jeweils zuzüglich Umsatzsteuer. Zusätzlich fällt eine Bereitstellungsgebühr in Höhe von 59,95 Euro an. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei zwei Jahren. Ein Router gehört nicht zum Lieferumfang.

Zu den Städten und Gemeinden, in denen FTTH in Gewerbegebieten angeboten wird, gehören Bremen, Dresden, Düsseldorf, Grafschaft, Ismaning, Oyten, Landsberg, Lüdinghausen, Neuhausen, Neunkirchen, Nürnberg, Rödermark, Wittlich und Würzburg.


eye home zur Startseite
Ovaron 14. Okt 2017

Ich hab mich tatsächlich geirrt, es sind bei MagentaZuhause GIGA 1000/500 im Maximum.

Themenstart

Faksimile 11. Okt 2017

Na dann kann man nur hoffen, das es bald eine gesetzliche Regelung gibt, die dieses auch...

Themenstart

jaegerschnitzel 11. Okt 2017

Genau. Dazu noch eine VDSL2-Leitung als Backup (sofern vorhanden) und man ist gut...

Themenstart

Psy2063 11. Okt 2017

unterschätz mal nicht die Grundstückspreise in Rödermark, da wird einem schwindlig was...

Themenstart

Mett 11. Okt 2017

Wieso eigene Faser? Man kann dem Kunden doch eine eigene Farbe schalten. Aber wie ist das...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  3. Daimler AG, Esslingen
  4. M&C TechGroup Germany GmbH, Ratingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: und die nächste Nebelkerze ...

    DreiChinesenMit... | 23:57

  2. Re: Was bitte ist an W10 "vollwertig"?

    zuschauer | 23:56

  3. Re: Mehr Funklöcher als...

    mathew | 23:47

  4. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    bombinho | 23:44

  5. Re: Hier der Beweis ;-)

    mathew | 23:41


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel