Getgoods: Conrad Electronic will bankrotten Onlinehändler kaufen

Der Onlinehändler Getgoods steht mutmaßlich kurz vor einer Übernahme: Konkurrent Conrad Electronic will das insolvente E-Commerce-Unternehmen kaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Getgoods: Übernahme bereits beim Kartellamt angemeldet
Getgoods: Übernahme bereits beim Kartellamt angemeldet (Bild: Getgoods/Screenshot: Golem.de)

Die Elektronikhandelskette Conrad Electronic will offensichtlich den Onlinehändler Getgoods übernehmen. Das Unternehmen aus Frankfurt (Oder) hatte Mitte November Insolvenz angemeldet.

Stellenmarkt
  1. PHP Entwickler E-Commerce (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Demand Manager (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Ingolstadt, Wolfsburg, Leinfelden-Echterdingen
Detailsuche

Die Kaufverhandlungen seien "weit fortgeschritten", sagte der Insolvenzverwalter dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB). Conrad hat die Übernahme bereits beim Kartellamt angemeldet. Das bestätigte die Behörde der Märkischen Oderzeitung.

Getgoods bestand aus zwei Unternehmensteilen, der Getgoods.de Vertriebsgesellschaft und der Getgoods.AG. Beide hatten nacheinander Mitte des Monats Insolvenzanträge gestellt. Das Unternehmen, das unter anderem Mobil- und Festnetztelefone, Notebooks, Tablet-PCs sowie Unterhaltungselektronik verkaufte, hatte 210 Mitarbeiter in Frankfurt (Oder) und in Schönefeld bei Berlin. Im Oktober 2013 hatte Getgoods selbst noch mehrere E-Commerce-Unternehmen übernommen.

Kurz nach der Insolvenz hatten Strafverfolger die beiden Standorte von Getgoods sowie die Privatwohnung des Geschäftsführers durchsucht. Das Unternehmen steht im Verdacht, 50 Millionen Euro unterschlagen zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hotohori 02. Dez 2013

Das Problem bei diesen ganzen Online Shops ist eben, dass diese bewusst damit...

Peter2 29. Nov 2013

Naja wohl eher einer der Unternehmer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Guardians of the Galaxy angespielt
Rocket, Groot und der stellare Strafzettel

Schräge Typen und wunderbar komplexe Kämpfe: Golem.de hat das handlungsbasierte Abenteuer mit den Guardians of the Galaxy angespielt.
Von Peter Steinlechner

Guardians of the Galaxy angespielt: Rocket, Groot und der stellare Strafzettel
Artikel
  1. Dortmund: Nutzung von Google-Diensten an einer von 7 Schulen verboten
    Dortmund
    Nutzung von Google-Diensten an einer von 7 Schulen verboten

    Mehrere Schulen in Dortmund nutzen die Lernplattform Google Education, doch nur einer wurde dies aus Datenschutzbedenken untersagt.

  2. Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
    Y - The Last Man
    Eine Welt der Frauen

    Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /