Abo
  • Services:

Gesundheitsvorsorge: Parkinson-Diagnose durch Sprachanalyse

Fast alle an Parkinson erkrankte Menschen weisen ein Zittern und andere Merkmale in ihrer Stimme auf, die nicht erst bei fortgeschrittenem Krankheitsverlauf zutage treten, sondern schon vorher durch Sprachanalysen erkannt werden können. Ein Forscher sucht nun 10.000 Freiwillige, die Sprachproben per Telefonanruf übermitteln. Im Gesundheitssystem sollen so Kosten gespart werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Parkinson's Voice Initiative
Parkinson's Voice Initiative (Bild: PVI)

Die Forschungstätigkeit des Mathematikers Max Little vom MIT Media Lab umfasst die Auswertung von Sprachproben, mit denen eine Parkinson-Erkrankung erkannt werden kann.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  2. BWI GmbH, Regen

Die "Parkinson's Voice Initiative" wurde auf der TED-Konferenz vorgestellt. Sie sucht nun Freiwillige, die ein dreiminütiges Telefongespräch führen wollen, um die Datenbank mit weiteren Beispielen zu füllen und die Erkennungsgenauigkeit zu erhöhen. Dabei ist es egal, ob der Anrufer an Parkinson erkrankt oder gesund ist. Die Aufnahmen sollen anonymisiert gespeichert werden. Eine Diagnose erhalten die Anrufer, die volljährig sein müssen, jedoch nicht.

Die Initiative hat Rufnummern in den USA, Brasilien, Mexiko, Großbritannien, Spanien, Argentinien und Kanada veröffentlicht. Bei Blindtests erreicht das System bislang eine Positiv-Trefferrate von 86 Prozent. Wie viele False-Positives dabei sind, veröffentlichten die Forscher nicht. Ist die Erkrankung bekannt und befindet sich im mittleren oder weit fortgeschrittenen Stadium, liegt die Trefferquote des Systems schon jetzt bei 99 Prozent.

Die Diagnose der unheilbaren Krankheit ist mangels einfacher Tests, die bei vielen anderen Krankheiten zum Beispiel über Blut- oder Gewebeproben möglich sind, aufwendig und damit teuer. Eine schnelle Diagnose mit einer Sprachprobe würde helfen, die Kosten in der Gesundheitsvorsorge zu senken, hoffen die Forscher. Die Patienten könnten die Tests sogar selbst durchführen, schreibt die Parkinson's Voice Initiative. Auch der weitere Krankheitsverlauf ließe sich durch die Sprachanalysetechnik dokumentieren und wäre für den Behandlungsplan nützlich. Testpersonen für klinische Tests, die sonst nur schwer in großer Zahl ausfindig gemacht werden können, ließen sich über diesen Weg leichter finden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-60%) 15,99€
  3. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  4. 31,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /