Gesundheitsvorsorge: Parkinson-Diagnose durch Sprachanalyse

Fast alle an Parkinson erkrankte Menschen weisen ein Zittern und andere Merkmale in ihrer Stimme auf, die nicht erst bei fortgeschrittenem Krankheitsverlauf zutage treten, sondern schon vorher durch Sprachanalysen erkannt werden können. Ein Forscher sucht nun 10.000 Freiwillige, die Sprachproben per Telefonanruf übermitteln. Im Gesundheitssystem sollen so Kosten gespart werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Parkinson's Voice Initiative
Parkinson's Voice Initiative (Bild: PVI)

Die Forschungstätigkeit des Mathematikers Max Little vom MIT Media Lab umfasst die Auswertung von Sprachproben, mit denen eine Parkinson-Erkrankung erkannt werden kann.

Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO Inhouse Consultant (m/w/d) im Bereich International Systems and Solution Group (ISG)
    GLOBUS SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG, St. Wendel
  2. Datenanalystin / Datenanalyst (w/m/d) im gehobenen informationstechnischen Dienst
    Polizeipräsidium Reutlingen, Esslingen
Detailsuche

Die "Parkinson's Voice Initiative" wurde auf der TED-Konferenz vorgestellt. Sie sucht nun Freiwillige, die ein dreiminütiges Telefongespräch führen wollen, um die Datenbank mit weiteren Beispielen zu füllen und die Erkennungsgenauigkeit zu erhöhen. Dabei ist es egal, ob der Anrufer an Parkinson erkrankt oder gesund ist. Die Aufnahmen sollen anonymisiert gespeichert werden. Eine Diagnose erhalten die Anrufer, die volljährig sein müssen, jedoch nicht.

Die Initiative hat Rufnummern in den USA, Brasilien, Mexiko, Großbritannien, Spanien, Argentinien und Kanada veröffentlicht. Bei Blindtests erreicht das System bislang eine Positiv-Trefferrate von 86 Prozent. Wie viele False-Positives dabei sind, veröffentlichten die Forscher nicht. Ist die Erkrankung bekannt und befindet sich im mittleren oder weit fortgeschrittenen Stadium, liegt die Trefferquote des Systems schon jetzt bei 99 Prozent.

Die Diagnose der unheilbaren Krankheit ist mangels einfacher Tests, die bei vielen anderen Krankheiten zum Beispiel über Blut- oder Gewebeproben möglich sind, aufwendig und damit teuer. Eine schnelle Diagnose mit einer Sprachprobe würde helfen, die Kosten in der Gesundheitsvorsorge zu senken, hoffen die Forscher. Die Patienten könnten die Tests sogar selbst durchführen, schreibt die Parkinson's Voice Initiative. Auch der weitere Krankheitsverlauf ließe sich durch die Sprachanalysetechnik dokumentieren und wäre für den Behandlungsplan nützlich. Testpersonen für klinische Tests, die sonst nur schwer in großer Zahl ausfindig gemacht werden können, ließen sich über diesen Weg leichter finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /