Gesundheits-App: Google veröffentlicht Google Fit für Android

Google hat die Gesundheitstracker-App Google Fit nun offiziell in Google Play veröffentlicht. Die Android-Anwendung ist als direkter Konkurrent zu Apple Health entwickelt worden und aggregiert die Sport- und Gesundheitsdaten des Anwenders. Auf die Daten kann auch über das Web zugegriffen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Fit
Google Fit (Bild: Google)

Google hatte Fit schon zur Google I/O im Juni 2014 angekündigt, doch erst jetzt ist die Softwareplattform offiziell da. Google Fit kann alle Sensoren der Android-Wear-Smartwatches sowie Smartphones und Tablets mit mindestens Android 4.0 auslesen und Auswertungen erstellen, die zum Beispiel zeigen, wie weit und wie lange der Anwender täglich spazieren geht, schwimmt oder mit dem Fahrrad fährt.

  • Google Fit (Bild: Google)
  • Google Fit (Bild: Google)
  • Google Fit (Bild: Google)
  • Google Fit (Bild: Google)
  • Google Fit (Bild: Google)
  • Google Fit (Bild: Google)
  • Google Fit (Bild: Google)
  • Google Fit (Bild: Google)
  • Google Fit (Bild: Google)
  • Google Fit (Bild: Google)
  • Google Fit (Bild: Google)
Google Fit (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. PHP Developer (m/w/d)
    XOVI GmbH, Köln
  2. Systemarchitekt für Fahrwerksysteme (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, 91074 Herzogenaurach
Detailsuche

Charts und andere Grafiken sollen dem Anwender zeigen, ob er sich an seinen Trainingsplan hält, genügend oder zu viel isst und wie sich sein Gewicht verändert. Die Kalorieneinnahme muss manuell eingetippt werden. Die Daten von Google Fit sind nicht nur über die App, sondern auch über das Web abrufbar.

Die App Google Fit ist kostenlos im Play Store erhältlich. Dazu wird es ein passendes Developer Kit geben, mit dem Entwickler ihre Hardware und Software an die Plattform anpassen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MartinHeinrich 04. Jul 2017

Bei kleineren Notfällen oder Probleme in denen man schnell und problemlos seine Freunde...

plutoniumsulfat 30. Okt 2014

ich notier mir das ganze höchstens beim Laufen, die Strecke hab ich mit Maps berechnet...

__destruct() 29. Okt 2014

Ja, die Geschäftspraktiken immer. Grrr. Ich bin schon ganz sauer. Schon fast so sauer wie...

Bouncy 29. Okt 2014

Kannst doch genausogut tracken oder eben nicht, wo ist da bitte jetzt der Unterschied...

plutoniumsulfat 29. Okt 2014

naja, ich hatte mal drei so Dinger vor einiger Zeit ausprobiert und die waren mehr oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /