Abo
  • IT-Karriere:

Gesundheit: Umweltbundesamt präsentiert Luftqualitäts-App

Mit einer neuen App für Android und iOS will das Umweltbundesamt über die aktuelle Luftqualität in Deutschland informieren. Nutzer können leicht auf einer Karte die Daten für Feinstaub, Ozon und Stickstoffdioxid ablesen, die an naheliegenden Messstationen ermittelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Etwas dicke Luft in Berlin-Mitte
Etwas dicke Luft in Berlin-Mitte (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Das deutsche Umweltbundesamt hat eine App namens Luftqualität vorgestellt. Mit der Anwendung lassen sich die Messdaten umliegender Luftmessstationen einsehen; ermittelt werden die Konzentrationen von Feinstaub, Ozon und Stickstoffdioxid.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest
  2. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg

Die App zeigt auf einer Karte den aktuellen Standort des Nutzers sowie die Daten der umliegenden Messstationen in einem Tortendiagramm. Je nach Konzentration der Messwerte wird das Tortendiagramm in verschiedenen Farben dargestellt, von Grün für "sehr gut" bis rot für "sehr schlecht". Ausschlaggebend für diese Einschätzung ist immer derjenige Wert mit dem schlechtesten Messergebnis.

Einige Messstationen können nicht alle drei Schadstoffwerte ermitteln; der nicht bestimmbare Wert ist dann ausgegraut und fließt nicht in die Gesamtbewertung mit ein. In Berlin finden sich zahlreiche Stationen, die keine Ozonwerte messen können; zoomen wir allerdings etwas aus der Karte heraus, finden wir auch Stationen mit allen Messwerten.

Weiterführende Informationen zu den Messwerten

Tippen wir auf eines der Diagramme, werden uns die Informationen am unteren Bildschirmrand angezeigt. Dort finden wir auch farbliche Bewertungen zu den einzelnen Messwerten. Tippen wir diese Infobox an, erhalten wir weiterführende Informationen.

So werden uns die Kategorie der Messstation, in unserem Fall städtisch, der Zeitpunkt der Messung sowie der zeitliche Verlauf der Messwerte angezeigt. Außerdem gibt es eine gesundheitliche Empfehlung, die laut Umweltbundesamt allerdings nur im städtischen Bereich gilt, und auch nur dann, wenn alle drei Messwerte verfügbar sind. Bei entsprechend kritischer Luftqualität kann die App beispielsweise darauf hinweisen, allzu große körperliche Anstrengungen zu vermeiden.

Luftqualität ist kostenlos in Apples App Store und im Play Store verfügbar und komplett werbefrei. Die Informationen der App können auch auf einer neu gestalteten Webseite des Umweltbundesamtes eingesehen werden; dort lassen sich die Messwerte auch als CSV- oder Bilddatei herunterladen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 319€/429€
  3. (u. a. HP Omen X 25 240-Hz-Monitor für 479€ und Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 319€ und 128...

tonion 21. Aug 2019 / Themenstart

luftdaten.info ist ein community projekt welches ebenfalls versucht deutschlandweit die...

minnime 21. Aug 2019 / Themenstart

Vielleicht war auch Erntezeit mit entsprechend hoher Feinstaubbelastung oder geht es nur...

hirni1337 20. Aug 2019 / Themenstart

hält sich in Grenzen wenn man einen Blick auf exodus privacy wirft: reports.exodus...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /