• IT-Karriere:
  • Services:

Gesundheit: Umweltbundesamt präsentiert Luftqualitäts-App

Mit einer neuen App für Android und iOS will das Umweltbundesamt über die aktuelle Luftqualität in Deutschland informieren. Nutzer können leicht auf einer Karte die Daten für Feinstaub, Ozon und Stickstoffdioxid ablesen, die an naheliegenden Messstationen ermittelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Etwas dicke Luft in Berlin-Mitte
Etwas dicke Luft in Berlin-Mitte (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Das deutsche Umweltbundesamt hat eine App namens Luftqualität vorgestellt. Mit der Anwendung lassen sich die Messdaten umliegender Luftmessstationen einsehen; ermittelt werden die Konzentrationen von Feinstaub, Ozon und Stickstoffdioxid.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München

Die App zeigt auf einer Karte den aktuellen Standort des Nutzers sowie die Daten der umliegenden Messstationen in einem Tortendiagramm. Je nach Konzentration der Messwerte wird das Tortendiagramm in verschiedenen Farben dargestellt, von Grün für "sehr gut" bis rot für "sehr schlecht". Ausschlaggebend für diese Einschätzung ist immer derjenige Wert mit dem schlechtesten Messergebnis.

Einige Messstationen können nicht alle drei Schadstoffwerte ermitteln; der nicht bestimmbare Wert ist dann ausgegraut und fließt nicht in die Gesamtbewertung mit ein. In Berlin finden sich zahlreiche Stationen, die keine Ozonwerte messen können; zoomen wir allerdings etwas aus der Karte heraus, finden wir auch Stationen mit allen Messwerten.

Weiterführende Informationen zu den Messwerten

Tippen wir auf eines der Diagramme, werden uns die Informationen am unteren Bildschirmrand angezeigt. Dort finden wir auch farbliche Bewertungen zu den einzelnen Messwerten. Tippen wir diese Infobox an, erhalten wir weiterführende Informationen.

So werden uns die Kategorie der Messstation, in unserem Fall städtisch, der Zeitpunkt der Messung sowie der zeitliche Verlauf der Messwerte angezeigt. Außerdem gibt es eine gesundheitliche Empfehlung, die laut Umweltbundesamt allerdings nur im städtischen Bereich gilt, und auch nur dann, wenn alle drei Messwerte verfügbar sind. Bei entsprechend kritischer Luftqualität kann die App beispielsweise darauf hinweisen, allzu große körperliche Anstrengungen zu vermeiden.

Luftqualität ist kostenlos in Apples App Store und im Play Store verfügbar und komplett werbefrei. Die Informationen der App können auch auf einer neu gestalteten Webseite des Umweltbundesamtes eingesehen werden; dort lassen sich die Messwerte auch als CSV- oder Bilddatei herunterladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

tonion 21. Aug 2019

luftdaten.info ist ein community projekt welches ebenfalls versucht deutschlandweit die...

minnime 21. Aug 2019

Vielleicht war auch Erntezeit mit entsprechend hoher Feinstaubbelastung oder geht es nur...

hirni1337 20. Aug 2019

hält sich in Grenzen wenn man einen Blick auf exodus privacy wirft: reports.exodus...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
    Mobile-Games-Auslese
    Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

    "Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
    Interview
    "Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

    Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

    1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
    2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

      •  /