Abo
  • IT-Karriere:

Gesundheit: Apple Watch soll künftig EKG enthalten

Die aktuelle Apple Watch besitzt wie die meisten Smartwatches einen Pulsmesser, doch das könnte sich bald ändern. Apple arbeitet einem Bericht zufolge an einem einfachen EKG, das in die Uhr integriert werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
EKG auf einer Apple Watch
EKG auf einer Apple Watch (Bild: Alivecor)

Nach einem Bericht von Bloomberg will Apple in seine Smartwatch Apple Watch einen EKG-Herzmonitor einbauen. Derzeit misst die Uhr lediglich den Puls, was vergleichsweise einfach ist, aber medizinisch auch nur eine geringe Aussagekraft besitzt.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Ein Elektrokardiogramm ermöglicht es dem Arzt hingegen, ein detailliertes Bild über den Gesundheitszustand eines Patienten zu gewinnen. Beispielsweise lassen sich so Herzrhythmusstörungen oder ein Kammerflimmern nachweisen. Mit aufwendigeren EKGs können auch Entzündungen und Tamponaden erkannt werden.

Wie gut ein EKG funktioniert, hängt aber von der Zahl der Elektroden ab, die einen gewissen Abstand voneinander haben müssen und vom Herz entfernt am Körper aufgebracht werden müssen. Insofern ist eine Uhr oder das Uhrarmband dafür eigentlich ziemlich ungünstig.

Dennoch gibt es bereits einen Dritthersteller, der eine einfache EKG-Funktion in ein Apple-Watch-Uhrarmband integriert hat. Der Kardiaband EKG-Leser von Alivecor ist ein Sensor im Uhrarmband, der mit einer Apple-Watch-App des Herstellers verbunden ist und Herzkrankheiten erkennen soll. Bei dem Alivecor Kardiaband handelt es sich jedoch nur um ein einkanaliges EKG-Gerät.

Die Daten werden per Ultraschall zum Mikrofon der Apple Watch übertragen. Der Benutzer berührt für den Messvorgang den Sensor auf dem Band und erhält innerhalb von 30 Sekunden einen EKG-Wert. Das Gerät wurde von der FDA in den USA im Dezember als Medizingeräteprodukt freigegeben. Alivecor wollte die Erweiterung für die Apple Watch eigentlich schon 2016 auf den Markt bringen, nachdem 2015 ein Prototyp vorgestellt worden war, doch die US-Zulassungsbehörde zögerte zunächst.

Kardiaband kostet rund 200 US-Dollar, zudem ist ein Abonnement für den Dienst von Alivecor für rund 100 US-Dollar im Jahr erforderlich.

Apple hatte schon Mitte 2016 in den USA ein Patent für eine EKG-Funktion in der Apple Watch, einem Ring oder in einer Brosche angemeldet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. 2,99€
  3. 4,32€
  4. 4,99€

Lasse Bierstrom 23. Dez 2017

Patenten und Gerüchten zufolge... Ich zweifle an der Qualität einer solchen Messung...

Iomega 23. Dez 2017

Klar wird Apple das machen, wie so schon immer die Daten ihrer User vermarkten. ;)

Netspy 23. Dez 2017

Design ist Geschmacksache und da die Apple Watch ja die erfolgreichste Smartwatch auf dem...

stoneburner 22. Dez 2017

vermutlich benutzen (kaufen) sie die technik von alivecor https://www.alivecor.com...

VigarLunaris 22. Dez 2017

und bei einer Nulllinie von mehr als 5 Minuten im Zeitrahmen von 07:00-21:00 verständigt...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /