Abo
  • Services:
Anzeige
Oculus Touch
Oculus Touch (Bild: Facebook)

Gestensteuerung: Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro

Oculus Touch
Oculus Touch (Bild: Facebook)

Kurz vor Weihnachten ist es soweit: Oculus Touch kommt in den Handel. Neues gibt es auch bei der Software: Dank einer Technik namens Asynchronous Spacewarp kann Oculus die Hardware-Anforderungen für das Rift-VR-Headset senken.

Oculus VRs Mitgründer Brendan Iribe hat auf der Oculus Connect 3 zwei Ankündigungen gemacht: Die Gestensteuerung Oculus Touch wird ab dem 6. Dezember 2016 ausgeliefert, sie kostet 200 Euro. Ab dem 10. Oktober ist Oculus Touch vorbestellbar, die beiden Titel The Unspoken und VR Sports Challenge liegen digital mit im Paket. Oculus Touch ermöglicht Roomscale-Tracking, also das Bewegen im Raum statt einzig vor dem PC zu sitzen. Dazu sind weitere Infrarotkameras notwendig, eine kostet 90 Euro.

Anzeige

Die Liste der Oculus-Touch-Spiele umfasst Titel wie Cryteks The Climb, Job Simulator, Serious Sam VR The Last Hope, Killing Floor Incursion, Wilson's Heart, Ripcoil und Superhot. Auf der Oculus Connect 3 kündigte Jason Rubin den grafisch imposanten Ego-Shooter Arktika 1 an, der von 4A Games entwickelt wird, bekannt für Metro 2033 und Metro Last Light. Von Ready At Dawn kommt Lone Echo, ein futuristisches Weltraumabenteuer, von Epic Games Robo Recall - ein kostenloser Shooter, der die Idee von Bullet Train weiterführt.

Neu in der Oculus Runtime, und damit nativ für alle Spiele vorhanden, ist der Asynchronous Spacewarp. Während beim Asynchronous Timewarp ein bereits gerenderter Frame von der GPU mit neuen Rotation-Tracking-Daten versehen und dann ausgegeben wird, funktioniert der Spacewarp auch mit Positional Tracking. Ausgehend von 45 fps wird aus zwei Frames ein synthetischer Frame generiert und so die Bildrate auf 90 Hz hochskaliert.

  • Der Asynchronous Spacewarp klappt auch mit Positional Tracking (Bild: Oculus)
  • Ausgangsbasis sind 45 fps (Bild: Oculus)
  • Oculus Touch kostet 200 USD (Bild: Oculus)
  • Die Gestensteuerung ermöglicht Roomscale (Bild: Oculus)
  • Allerdings nur mit weiteren Kameras (Bild: Oculus)
  • Asynchronous Spacewarp verringert die Systemanforderungen (Bild: Oculus)
Der Asynchronous Spacewarp klappt auch mit Positional Tracking (Bild: Oculus)

Brendan Iribe betonte zwar, der Asynchronous Spacewarp ersetze kein natives 90-fps-Rendering. Dennoch sollten so auch schwächere Systeme für VR tauglich sein, weshalb die neuen minimalen Systemanforderungen statt einer Geforce GTX 970 nur noch eine Geforce GTX 960 vorsehen.


eye home zur Startseite
Hotohori 07. Okt 2016

Palmer hat eine Firma unterstützt, die zufällig auch eine solche Kampagne führte, auch...

Hotohori 07. Okt 2016

Im Grunde dürfte das die gleiche Technologie sein, die Sony bei PS VR nutzt, auch dort...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Nienburg
  2. Feynsinn, Garching, Ingolstadt
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€, Syberia 3 14,80€)
  3. 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. PixelNN

    Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen

  2. Mobilfunk

    O2 in bayerischer Gemeinde seit 18 Tagen gestört

  3. Elektroauto

    Tesla schafft günstigstes Model S ab

  4. Bundestagswahl 2017

    IT-Probleme verzögerten Stimmübermittlung

  5. Fortnite Battle Royale

    Entwickler von Pubg sorgt sich wegen Unreal Engine

  6. Übernahme

    SAP kauft Gigya für 350 Millionen US-Dollar

  7. Core i9-7980XE im Test

    Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen

  8. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  9. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  10. PowerVR

    Chinesische Investoren kaufen Imagination Technologies



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Project One Mercedes bringt ein Formel-1-Triebwerk auf die Straße
  2. Elektroautos VW steckt 70 Milliarden Euro in Elektrifizierung
  3. BMW So soll der Elektro-Mini aussehen

  1. Re: Das Problem mit Jamaika

    Palerider | 11:44

  2. Re: Ich lach mich schlapp...

    bernd71 | 11:44

  3. Re: Wahlkampf von Flüchtlingspolitik geprägt und...

    Muhaha | 11:43

  4. Re: parlamentarische "Demokratie" ist nicht...

    ubuntu_user | 11:43

  5. Re: Die Benches zeigen eher dass Intel immer noch...

    RheinPirat | 11:43


  1. 11:58

  2. 11:34

  3. 11:19

  4. 11:04

  5. 10:34

  6. 10:16

  7. 09:01

  8. 07:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel