Abo
  • Services:
Anzeige
Radfahrer mit Abbiegehinweis erkannt
Radfahrer mit Abbiegehinweis erkannt (Bild: Google)

Gestenerkennung: Googles Autos interpretieren Handzeichen von Radfahrern

Radfahrer mit Abbiegehinweis erkannt
Radfahrer mit Abbiegehinweis erkannt (Bild: Google)

Werden autonom fahrende Autos irgendwann Realität, müssen sie auch auf Radfahrer reagieren, die sich im urbanen Verkehr vergleichsweise schnell und agil bewegen. Eine Handzeichenerkennung soll Googles autonomen Autos helfen, entsprechende Intentionen früh genug zu erkennen.

Google hat den Fortschritt seiner Arbeiten an autonom fahrenden Autos veröffentlicht (PDF). Daraus geht hervor, dass besonders im Bereich Radfahrererkennung viele Fortschritte gemacht wurden. Um deren Bewegungen und Intentionen zu erkennen, müssen viel mehr Sensordaten ausgewertet werden als bei Autos, die vergleichsweise schwerfällig sind.

Anzeige
  • Google-Auto erkennt Radfahrer. (Bild: Google)
Google-Auto erkennt Radfahrer. (Bild: Google)

Radfahrer sind im Gegensatz zu Autos recht schwer zu erkennen, weil es eine so große Variante an Fahrradtypen und -größen gibt. Tandems, Einräder, Rikscha-Fahrräder, mehrfarbige Rahmen, Bierbikes und viele andere Modelle sind zu berücksichtigen. Google setzt auf Maschinenlernen, um seinen Fahrzeugen die Erkennung zu ermöglichen.

Das Verhalten eines Radfahrers kann hingegen viel schlechter als das eines Autofahrers erkannt werden, da weder Bremslichter noch Blinker vorhanden sind. Einzig die Handzeichen, die Radfahrer zum Abbiegen machen sollen, lassen erkennen, wohin sich das Gefährt bewegen wird. Damit es nicht zu Unfällen kommt, werden die Sensoren der Google-Fahrzeuge genutzt, um die Handbewegungen der Fahrer aufzunehmen. Per Software werden die Gesten ausgewertet. Schwierigkeiten dürfte so ein System bei Fußgängern haben, weil es für sie nicht üblich ist, Handzeichen zu machen.

Nachts sind Radfahrer schwerer zu erkennen

Auch Radfahrer, die in der Nacht mit Licht unterwegs sind, sollen mit Googles Software identifiziert werden. Das ist besonders schwierig, weil sie oft deutlich schwächere Lichtanlagen besitzen, die auch noch an unterschiedlichen Stellen montiert sind.

In den USA hat sich der Radverkehr nach Angaben von Google zwischen 2001 und 2009 mehr als verdoppelt. Radfahrer sind nicht nur dort einem hohen Risiko ausgesetzt. Allein 2014 wurden in den USA 50.000 Radfahrer bei Unfällen verletzt und 720 getötet.


eye home zur Startseite
User_x 07. Jul 2016

das mit dem Handrausstecken war nur angedacht, KI's zu veräppeln, aber das passiert jetzt...

User_x 07. Jul 2016

Ave Caesar...

honk 07. Jul 2016

haben Googles Autos die Handzeichen von Radfahrern einfach ignoriert? Googles Autos...

Don't_Care 07. Jul 2016

Wenn die sich beeilen, können sie es ja günstig aufkaufen :P



Anzeige

Stellenmarkt
  1. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  2. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Monopole im Internet

    teenriot* | 14:07

  2. Re: Telekom und ihre Preisgestaltung (in anderen...

    DerDy | 14:06

  3. O2 ist der schlechteste Provider Deutschlands

    DerDy | 14:03

  4. Re: Custom-domainname

    eyespeak | 14:02

  5. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    My1 | 14:01


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel