Abo
  • Services:
Anzeige
JVA Tegel
JVA Tegel (Bild: JVA Tegel)

Gespiegelt: Berlin will Häftlingen kontrollierten Internetzugang geben

JVA Tegel
JVA Tegel (Bild: JVA Tegel)

Berlin will als erstes Bundesland Internet für Häftlinge zulassen. Dabei werden die Inhalte aus Sicherheitsgründen komplett auf abgeschotteten Anstaltsservern gespeichert.

In Berlin sollen Häftlinge einen kontrollierten Zugang zum Internet bekommen. Das sieht ein Antrag der rot-schwarzen Koalition vor, der am Mittwoch in den Rechtsausschuss eingebracht werden soll, wie eine Sprecherin der Justizverwaltung sagte. Sie bestätigte damit einen Bericht der Berliner Morgenpost. Das Pilotprojekt sei noch in einer sehr frühen Phase, sagte die Sprecherin.

Anzeige

Einige Strafgefangene sollen "unter Beachtung der besonderen Sicherheitserfordernisse des Justizvollzuges" zuvor ausgewählte Seiten nutzen dürfen, die der Resozialisierung dienen. Dazu gehören dem Bericht zufolge Angebote von Fortbildungseinrichtungen, Seiten der Arbeitsagentur, Wohnungsportale, Nachrichtenseiten oder Wikipedia.

Die Inhalte sollen laut dem Antrag der SPD (PDF) den Gefangenen aus Sicherheitsgründen nicht live zugänglich gemacht werden, sondern durch regelmäßige Spiegelung auf Anstaltsservern. Geprüft werden soll, ob "Internettelefonie und ein begrenzter E-Mail-Austausch mit zugelassenen Empfängern" außerhalb der Justizvollzugsanstalt möglich ist.

Hasso-Plattner-Institut beteiligt

Wenn das Abgeordnetenhaus dem Antrag zustimmt, wäre Berlin laut Berliner Morgenpost das erste Bundesland, das Gefangenen die Internetnutzung ermöglicht.

Ein vom Senat im Jahr 2015 veranlasstes und von der Universität Potsdam durchgeführtes Projekt hätte ergeben, dass es Gefangenen nicht in erster Linie um einen Zugang zum Internet ginge, sondern dass sie in "zeitgemäßer Form auch in der Anstalt auf elektronischem Weg kommunizieren wollen". In einem Pilotprojekt soll untersucht werden, welche technischen Lösungen der Justizvollzug brauche, "um bei einem Minimum der Gefährdung Dritter ein Maximum an Nutzung elektronischer Medien durch Gefangene auch außerhalb des Internets zu ermöglichen". Das Projekt soll dabei Aspekte der Fort- und Weiterbildung der Gefangenen und das Übergangsmanagements in den Blick nehmen.


eye home zur Startseite
DrWatson 08. Mär 2016

Die Rechnung möchte ich sehen.

Moe479 07. Mär 2016

Wobei doch die Einschränkung in der Kommunikation an sich ein Teil der Strafe, wenn nicht...

wizzla 07. Mär 2016

Ich hoffe blöd.de wird dann nur mit Werbe Pop-Up gespiegelt, sonst gibt es richtig ärger...

TheBigLou13 07. Mär 2016

Ist bereits vorgekommen - mir ist leider der Name entfallen, aber vor circa 3 Jahren kam...

TheBigLou13 07. Mär 2016

So sehr man auch darüber grinsen muss - ich wäre auch dafür. Man stelle sich mal vor, die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Rodenstock GmbH, München
  4. SEITENBAU GmbH, Konstanz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Und von mir wird es offiziell erst mal ignoriert

    teenriot* | 05:37

  2. kann man nur hoffen, dass die getrackten Bugs...

    Poison Nuke | 05:01

  3. erinnert mich an einen Webcomic

    Crass Spektakel | 04:40

  4. Re: eh alles Mumpitz...

    Rulf | 04:11

  5. Re: Perfektionierung

    ML82 | 03:57


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel