Abo
  • Services:

Gesperrter Lockscreen: Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung

Ein Fehler in Cortana ermöglicht einem Angreifer die Ausführung von Code von einem gesperrten Windows-Sperrbildschirm aus. Microsoft hat den Fehler am Patch Tuesday behoben.

Artikel veröffentlicht am ,
Cortana auf dem Windows-Lockscreen
Cortana auf dem Windows-Lockscreen (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ein Fehler in Cortana ermöglicht einem Angreifer mit physischem Zugang zum Gerät die Ausführung von Befehlen, etwa über Windows Powershell. Der Fehler CVE-2018-8140 wurde von Microsoft mit dem aktuellen Patch Tuesday behoben. Gefunden hatten das Problem Sicherheitsforscher von McAfee, sie nutzten dabei einen gesperrten Windows-Rechner mit aktivierter Cortana-Funktion.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Nürnberg
  2. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen

Dazu muss ein Angreifer auf dem gesperrten Lockscreen Cortana aufrufen - entweder über den Mikrofon-Befehl oder über den Sprachbefehl "Hey Cortana". Wenn der Nutzer dann eine Frage stellt, etwa nach der Uhrzeit, wird das bekannte Windows-Menü geöffnet, das beste verfügbare Ergebnis ist dann vorausgewählt. Dazu muss jedoch während der Frage die Leertaste gedrückt werden. Wird das Menü mit Esc geschlossen und erneut die Leertaste betätigt, erscheint ein Menü mit leerer Eingabeaufforderung.

Nutzer können in dieses Suchfeld beliebige Befehle eintragen, lediglich die Backspace-Taste funktioniert hier nicht. Als Beispiel nennen die Forscher den Befehl "powershell [console]::beep(2000,1000)", der im Hintergrund einen Piepton auslöst. Ist der Befehl korrekt geschrieben, wird er als Kommando erkannt und in der Ergebnisliste angezeigt. Ein Klick auf das Feld löst dann den Befehl aus.

In einem Proof-Of-Concept zeigen die Forscher einen weiteren Angriff. Dabei wird das Windows-Passwort eines Nutzers zurückgesetzt und durch ein neues ersetzt. Dazu wird ein entsprechendes Powershell-Skript auf einem USB-Stick hinterlegt, der lokal angeschlossen wird. Das Skript wird über den oben beschriebenen Weg aufgerufen und hinterlegt ein neues Passwort. Eine Nutzerinteraktion ist dafür nach Angaben der Forscher nicht erforderlich.

Microsoft hat den Fehler mit dem aktuellen Patchday behoben. Die Patches sollten schnell installiert werden, alternativ kann als kurzfristiger Workaround Cortana deaktiviert werden. Cortana kann auch nur für den Sperrbildschirm deaktiviert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 449€ + 5,99€ Versand
  3. 85,55€ + Versand
  4. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD

CiD 13. Jun 2018 / Themenstart

Damit wäre aber, meines Wissens nach, Cortana immer noch im LockScreen verfügbar...

Herr Unterfahren 13. Jun 2018 / Themenstart

Das ist kein Bug, sondern ein Feature.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

      •  /