Abo
  • Services:

Gesetzentwurf: Bundesregierung will Carsharing mehr Rechte einräumen

Mit Sonderrechten für die Fahrzeuge will die Bundesregierung Carsharing für Autofahrer attraktiver machen. Sie hat einen Gesetzentwurf abgesegnet, der es Gemeinden erlaubt, Parkflächen für Carsharing-Autos auszuweisen, kostenfreie Parkplätze anzubieten und die Busspur zu öffnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Carsharing-Schild
Carsharing-Schild (Bild: BMVI)

Wer Carsharing betreibt, soll künftig bessergestellt sein als andere Autofahrer. Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf verabschiedet, der es Städten und Gemeinden ermöglichen soll, Parkplätze für die Fahrzeuge auszuweisen oder sie beispielsweise auf die Busspur zu lassen. Ob die Gemeinden das umsetzen, bleibt ihre Sache. Für Elektroautos gibt es ähnliche Regeln. Neue Verkehrsschilder soll es ebenfalls geben.

Stellenmarkt
  1. Dederichs GmbH, Euskirchen
  2. Trinomica GmbH, Darmstadt

Das neue Carsharing-Gesetz soll zum 1. September 2017 in Kraft treten, vorher muss allerdings noch der Bundestag zustimmen. Das Gesetz gewährt nicht nur Privilegien beim Parken, sondern enthält auch Regelungen zu verkehrs- und umweltpolitischen Vorgaben.

Bessere Abhol- und Rückgabestellen geplant

Speziell für das stationsbasierte Carsharing wie das von Flinkster soll im Rahmen eines Auswahlverfahrens zudem die Möglichkeit eröffnet werden, die Abhol- und Rückgabestelle an ausgewählten Standorten in den öffentlichen Verkehrsraum zu verlagern. Bisher ist das nicht möglich, was die Kosten für die Betreiber erhöht.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sagte: "Carsharing liegt voll im Trend, ist sehr beliebt und hat großes Wachstumspotenzial. Wir wollen dem Carsharing noch mehr Dynamik ermöglichen. Dazu gehört, dass wir weitere Vorteile für Carsharing-Autos schaffen und so diese Form der Mobilität besonders fördern."

Noch gibt es aber nur vergleichsweise wenige Carsharing-Nutzer. Die Bundesregierung gibt an, dass Anfang 2016 insgesamt 1,26 Millionen Carsharing-Kunden registriert waren, die 16.100 Fahrzeuge nutzen konnten. In Deutschland gibt es 61,5 Millionen zugelassene Kraftfahrzeuge.



Anzeige
Top-Angebote
  1. Gratis (Bethesda-Account nötig)
  2. (u. a. Gaming-Monitore und PCs)
  3. 76,57€
  4. 59,99€ (bei otto.de)

IchBIN 24. Dez 2016

Das gibts doch bereits? Zumindest der Nachfolger von "Citeecar", die vor Jahren mal in...

User_x 22. Dez 2016

naja, auto für alles... dachte ich auch früher, bis es gesundheitlich schlecht wurde...

sevk 22. Dez 2016

Ich weiss nicht ob das Problem dass du korrekterweise erkannt hast mehr mit...

goto10 22. Dez 2016

Ich liebe es auch die Menschen nach meinem Lebensvorstellungen zu erziehen, schließlich...

SmilingStar 22. Dez 2016

Mir scheint das eher ein leicht planloser Versuch zu sein, etwas gegen die...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 10 Plus hat Sony auf dem Mobile World Congress 2019 vorgestellt. Im ersten Hands on konnte uns die schmale Bauform überzeugen. Endlich gibt es auch Dual-Kamera-Technik. Das Xperia 10 Plus kommt Anfang März 2019 für 430 Euro auf den Markt.

Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /