Geschwindigkeitsüberwachung: Laserpistole kann Kennzeichen auf 150 Meter erkennen

Die Laser Tech Trucam II Speed Enforcement ist eine Laserpistole, die Raser und Drängler kaum noch sehen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Laser Tech Trucam II Speed Enforcement
Laser Tech Trucam II Speed Enforcement (Bild: Laser Tech)

Bei Geschwindigkeitsüberwachungen können Autofahrer mitunter erkennen, dass die Polizei am Staßenrand steht und frühzeitig abbremsen. Das ist bei der Laser Tech Trucam II Speed Enforcement Laser, die derzeit in Großbritannien erprobt wird, nicht mehr möglich. Das Gerät soll mit einer Modifikation des Herstellers auf 1,5 km Entfernung funktionieren und auch die Kennzeichenerkennung vornehmen - allerdings laut Datenblatt nur auf 150 Meter Distanz. Die Laser Tech TruCAM II Speed Enforcement kann sowohl tagsüber als auch nachts eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. E/E Configuration Manager (m/w/d) and Tool-Development
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Güglingen, Konstanz, Wörth an der Isar
  2. System Architect FNT Command (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
Detailsuche

Mit einem integrierten Laser werden Zeit und Abstand zwischen den Fahrzeugen gemessen. Mittels Digitalkamera, die Videobeweise in HD aufnimmt, wird eine gerichtsverwertbare Dokumentation angefertigt. Die Laserpistole ist mit einem Objektiv ausgerüstet, dessen Brennweite 330 mm bei einer Kleinbildkamera entspricht.

Laut einem Bericht von Auto Express kostet die Trucam II rund 12.000 Euro. Das Gerät kann die Geschwindigkeit zusammen mit den Kennzeichendaten in eine Datenbank hochladen, die entsprechende Strafe wird dann an den Fahrzeughalter verschickt. Dem Datenblatt zufolge ist auch eine Abstandsmessung möglich, Verstöße gegen die Anschnallpflicht können ebenfalls dokumentiert werden. WLAN und LAN sind integriert.

Ob das Gerät nach der Erprobung auch in anderen Ländern eingesetzt wird, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ImBackAlive 16. Dez 2020

Err - das 2nd amendment sagt nicht, dass du ohne Lizenz in der Lage sein musst Waffen zu...

quineloe 15. Dez 2020

1%er, was?

quineloe 15. Dez 2020

och die schönen Unterstellungen. Weil Radfahrer fahren ja nur Fahrrad, weil sie sich...

Xar 15. Dez 2020

Dann versuch mal den Grenzübergang auf der A30. Da merkt man keinen unterschied zwischen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nach Datenleck
Softwareentwickler durch Privatdetektiv bedroht

Durch Zufall entdeckte ein Entwickler ein Datenleck, meldete es und informierte die Betroffenen. Kurze Zeit später stand ein Privatdetektiv vor seiner Tür.
Eine Recherche von Moritz Tremmel

Nach Datenleck: Softwareentwickler durch Privatdetektiv bedroht
Artikel
  1. Imagen Video: Googles Software verwandelt Text in HD-Videos
    Imagen Video
    Googles Software verwandelt Text in HD-Videos

    Statt Bilder aus Text zu generieren, geht Google einen Schritt weiter. Es ist nun möglich, kurze Videoclips mit Textkommandos zu erstellen.

  2. Samsung-Tablet bei Amazon mit 180 Euro Rabatt
     
    Samsung-Tablet bei Amazon mit 180 Euro Rabatt

    Vor dem zweiten Prime Day in der kommenden Woche gibt es bereits jetzt spannende Deals. Unter anderem sind Samsung-Tablets reduziert.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 14 Plus jetzt bestellbar • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, Sapphire RX 6900 XT 834,99€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /