Geschichte von Apple: Steve Jobs' eigener Apple-1-Prototyp wird versteigert

1976 haben Steve Jobs und Steve Wozniak mit dem Apple-A-Prototyp erste Lieferungen des Apple 1 erhalten. Entsprechend wertvoll ist er.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Apple-1-Prototyp sieht dem fertigen Computer ähnlich.
Der Apple-1-Prototyp sieht dem fertigen Computer ähnlich. (Bild: RRauction)

In einem Online-Auktionshaus ist ein seltenes Stück Computerhardware aufgetaucht: Der Prototyp des ersten Apple-Computers Apple 1 steht zum Verkauf. Dabei handelt es sich laut der Beschreibung von Posten 5006 um das von Steve Wozniak per Hand zusammengelötete Board des Apple Computer A - Steve Jobs' persönlicher Apple-1-Prototyp. Das Sammlerstück wird zurzeit versteigert. Bei 15 Geboten liegt der aktuelle Verkaufspreis bei knapp 280.000 US-Dollar. Das Auktionshaus erwartet ein finales Gebot von etwa 500.000 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Consultant - Prozessautomatisierung (w|m|d)
    AMANA consulting GmbH, Essen
  2. Projektleiter (w/m/d)
    youknow GmbH, Dortmund
Detailsuche

Im Jahr 1976 haben Jobs und Wozniak erste Experimente durchgeführt und auf Basis des Prototyps später den Apple 1 herausgebracht. Das Board wurde zuvor dem Geschäftsmann Paul Terrell vorgestellt, der einen der ersten Computerläden der Welt in Kalifornien eröffnete. Die Demonstration überzeugte Terrell und Apple erhielt den ersten großen Auftrag in der Konzerngeschichte. Aus dem 40-US-Dollar-Bastelboard wurde ein voll ausgestatteter Computer für 666,66 US-Dollar - es gab 50 Stück davon.

Steve Jobs verwendete Teile wieder

Auf den Auktionsbildern fällt auf, dass einige der ICs auf dem Mainboard fehlen. Steve Jobs sah den Computer offenbar nicht als Ausstellungsstück, sondern als Technik zum Ausschlachten, um neue Projekte zu ermöglichen, womöglich weitere Apple-1-Maschinen. Vor etwa 30 Jahren übergab Jobs den teils unvollständigen Prototyp an den jetzigen Besitzer. Apples Co-Gründer wurde zu dieser Zeit aus dem Unternehmen entlassen und versuchte sein Glück mit anderen Projekten wie Next und Pixar.

"Wenige Apple-Artefakte können als so selten oder historisch angesehen werden, wie dieser Apple-1-Prototyp", heißt es in der Auktionsbeschreibung. Interessant: Das Board unterscheidet sich in Details vom späteren Apple 1. Etwa wurden Sprague-Atom-Kondensatoren statt Big-Blue-Kondensatoren verlötet. Außerdem fehlt beim Apple 1 der Motorola-6800-Chip, obwohl der passende Sockel beibehalten wurde. Der Apple 1 konnte auf den älteren Prozessor verzichten, da der verwendete (und pininkompatible) MOS MCS6502 einen Taktoszillator bereits auf dem Chip integrierte und so nicht auf einen externen Schaltkreis setzen musste.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Kilimandscharo: Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter
    Kilimandscharo
    Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter

    Der Campingplatz Horombo Hut bietet Glasfaser-Internet auf 3.720 Meter Höhe. Bald soll auch der höchste Berggifel des Kilimandscharo versorgt werden..

  2. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  3. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /