Gescheitert: James Dyson investierte 500 Millionen Pfund in Elektroauto

Eine halbe Milliarde britische Pfund seines eigenen Vermögens versenkte Milliardär James Dyson in die Entwicklung eines Elektroautos.

Artikel veröffentlicht am ,
James Dyson vor dem Elektroauto
James Dyson vor dem Elektroauto (Bild: Twitter/Sunday Times/Screenshot: Golem.de)

James Dyson hat nun erstmals das geplante Elektroauto seines Unternehmens einer breiten Öffentlichkeit gezeigt. Das Fahrzeug ist ein SUV und sollte eine Reichweite von rund 960 km aufweisen. Das wäre die bisher größte Reichweite eines Elektroautos gewesen. Das Fahrzeug, das intern als N526 bekannt war, sollte in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen, teilte Dyson in einem Interview mit der Sunday Times mit.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer (m/w/d) SAP HCM
    WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  2. SAP SD Teamleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
Detailsuche

Das Dyson-Auto wog 2,6 Tonnen und soll eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h aufgewiesen haben. Es wurde mit zwei Elektromotoren mit jeweils 200 kW angetrieben.

Das Elektroauto-Projekt begann im Jahr 2017. 2018 hieß es, dass die Produktion in Singapur gestartet werden soll und Dyson an der Entwicklung von Festkörperakkus arbeite. Im Oktober 2019 wurde das Projekt beendet. Damals soll Dyson in einer E-Mail an die Beteiligten geschrieben haben: "Obwohl wir uns während des gesamten Entwicklungsprozesses sehr angestrengt haben, sehen wir einfach keine Möglichkeit mehr, es kommerziell rentabel zu machen". Das Unternehmen wolle sich auf die Herstellung von Festkörperakkus und maschinelles Lernen konzentrieren.

Dyson investierte nicht genug in das Elektroauto-Projekt

Experten bezweifelten allerdings schon früh, dass Dysons Vorhaben erfolgreich sein wird. Er glaube nicht, dass das Unternehmen es in dem genannten Zeitrahmen und mit den genannten finanziellen Mitteln schaffen werde, sagte Andy Palmer, Chef des britischen Luxusautoherstellers Aston Martin, der britischen Zeitschrift Autocar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mambokurt 19. Mai 2020

Und davon stirbt man! Naja, außer man macht ein Fenster auf....

jo-1 19. Mai 2020

nö - Hype Generation GameBoy kauft Autos - in den USA und auch hier Statussymbole...

jo-1 19. Mai 2020

weil das Qualitätsniveau kaum erreichbar ist. Ein Audi, BMW, Mercedes oder Porsche hat...

ChMu 19. Mai 2020

Erstens gab es keine kleinen Familien egal wie weit Du zurueck gehst. Und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /