Abo
  • IT-Karriere:

Geschäftszahlen: Sony hat 96,8 Millionen Playstation 4 verkauft

Gerüchte über GTA 6 als Exklusivspiel sind vermutlich Unsinn, dennoch: Die Vorbereitungen für die nächste Playstation laufen - jedoch wird die neue Konsole frühestens im April 2020 erscheinen, wie Sony nun offiziell bestätigt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Sondermodell des Playstation-4-Controllers
Sondermodell des Playstation-4-Controllers (Bild: Sony)

Seit Ende 2013 ist die Playstation 4 auf den Markt, seitdem hat Sony weltweit bis Ende März 2019 rund 96,8 Millionen Geräte verkauft - die 100-Millionen-Marke dürfte bald erreicht sein. Gleichzeitig laufen die Vorbereitungen für den Start des Nachfolgers, der vermutlich Playstation 5 heißt. Im Gespräch mit Analysten hat Sony nun berichtet, dass die Konsole nicht mehr im aktuellen Geschäftsjahr erscheinen werde.

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Das läuft noch bis Ende März 2020, so dass die nächste Playstation frühestens im April 2020 auf den Markt kommt. Wahrscheinlich wird es aber noch später, entweder Ende 2020 oder Frühjahr 2021. Die PS4 ist in Europa und den USA im November erschienen, in Japan war es erst im darauffolgenden Februar soweit - das könnte sich ähnlich wiederholen. Mitte April 2019 sind erste offizielle Details zur Technik bekannt geworden.

Für die Entwicklung neuer Spiele hat der Konzern rund 31,1 Milliarden Yen (250 Millionen Euro) bereitgestellt, ein großer Teil davon dürfte bereits für die nächste Konsolengeneration geplant sein. Relativ glaubwürdige Hinweise gibt es unter anderem zu Fortsetzungen von God of War und Horizon Zero Dawn.

Unklar ist, ob schon länger angekündigte Titel wie The Last of Us 2 tatsächlich noch für die PS4 oder erst für die PS5 erscheinen. Denkbar ist auch eine Veröffentlichung für beide Plattformen - entweder gleichzeitig oder wie damals bei GTA 5 zuerst für die ältere und dann mit sichtbaren Verbesserungen für die neue Konsole.

Apropos Grand Theft Auto: Es gibt Gerüchte, dass Rockstar Games sein angeblich in Miami und New York angesiedeltes GTA 6 exklusiv für die nächste Playstation produziert. Das Studio hat zwar traditionell einen engeren Draht zu Sony als zu Microsoft und zur Xbox, dennoch müsste Sony wohl so viel Geld für einen solchen Deal bereitstellen, dass sich das eigentlich nicht lohnen kann.

Allerdings hat Sony im vergangenen Geschäftsjahr sehr ordentlich verdient. Das Unternehmen hat seinen Umsatz um rund 1,4 Prozent auf 8,67 Billionen Yen (rund 69,7 Milliarden Euro) und seinen Gewinn um 86,7 Prozent auf 916,3 Milliarden Yen (rund 7,3 Milliarden Euro) im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Ein Grund war auch hier der anhaltende Erfolg der Playstation-Sparte, die mittlerweile rund 27 Prozent zu den Umsätzen von Sony beiträgt.

Im Geschäftsjahr wurden rund 17,8 Millionen PS4 verkauft, was etwas mehr als die prognostizierten 17,5 Millionen Einheiten ist. Im nun laufenden Jahr sollen 16 Millionen Geräte verkauft werden. Über alle Segmente hinweg rechnet das Management mit weiter leicht steigenden Umsätzen, aber wegen steigernder Kosten auch mit einem nur etwas mehr als halb so hohen Gewinn. Neben dem Geschäft mit Games lief es auch in der Musiksparte sehr gut, Sorgen bereitet weiterhin die Abteilung Smartphone - der Absatz hat sich auf nur noch rund 6,5 Millionen Geräte halbiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)

Labbm 09. Mai 2019 / Themenstart

Hatte ich vorhin an meinem LG Fernseher auch gesehen und entsprechend blöd geschaut ;)

Dwalinn 29. Apr 2019 / Themenstart

Zumal sind die beide Kabelgebunden wenn ich das richtig sehe. Für mich war der Controller...

Dwalinn 29. Apr 2019 / Themenstart

Ich glaube nicht das das so schnell geht, Q2 2020 ist schon ganz gut, ich hätte eher mit...

Glennmorangy 29. Apr 2019 / Themenstart

Witzig das du das sagst.. Eine konzernzerschlagung wird aktuell in der Tat von einigen...

0xDEADC0DE 29. Apr 2019 / Themenstart

Versprechen gab es früher schon, wurden nur nicht unbedingt eingehalten. Da ändert ein...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Katamaran Energy Observer angesehen

Die Energy Observer ist ein Schiff, das ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird und seinen Treibstoff zum Teil selbst produziert. Wir haben es in Hamburg besucht.

Katamaran Energy Observer angesehen Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Raumfahrt: Jeff Bezos' Mondfahrt
Raumfahrt
Jeff Bezos' Mondfahrt

Blue Moon heißt die neue Mondlandefähre des reichsten Mannes der Welt, Jeff Bezos. Sie ist vor exklusivem Publikum und ohne Möglichkeit von Rückfragen vorgestellt worden. Wann sie fliegen soll, ist unklar.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Trump will Nasa-Budget für die Mondlandung aufstocken
  2. SpaceIL Israelische Mondlandung fehlgeschlagen
  3. Raumfahrt Trump will bis 2024 Astronauten auf den Mond bringen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /