Abo
  • Services:
Anzeige
Festnetz und Mobilfunk gebündelt beim Hybridrouter
Festnetz und Mobilfunk gebündelt beim Hybridrouter (Bild: Deutsche Telekom)

Geschäftskunden: Deutsche Telekom meldet Störung bei DSL und Telefonie

Festnetz und Mobilfunk gebündelt beim Hybridrouter
Festnetz und Mobilfunk gebündelt beim Hybridrouter (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom kämpft mit einer Störung bei ihren Geschäftskunden. Betroffen sind der Internetzugang und die Telefonie. In diesem Jahr häufen sich die Störungen bei allen Netzbetreibern.

Die Deutsche Telekom hat eine Störung bei ihren Geschäftskunden. Unternehmenssprecherin Marion Flink sagte Golem.de auf Anfrage: "Derzeit kommt es für einen Teil unserer Geschäftskunden zu Beeinträchtigungen beim Internetzugang und der Telefonie. Wir arbeiten gemeinsam mit unseren Lieferanten intensiv an einer Lösung."

Anzeige

Angaben zum Umfang der Störung machte Flink nicht. "Das können wir derzeit nicht beziffern. Wir hoffen aber, dass die Störung in Kürze behoben ist", erklärte sie.

2016: Das Jahr der Störungen

Gegenwärtig kommt es sehr häufig zu Störungen im Festnetz und beim Mobilfunk. Die Telefónica bot deshalb der Telekom an, bei Netzausfällen im Mobilfunk zusammenzuarbeiten. Nach einem Telekom-Netzausfall vor einigen Wochen sandte der spanische Konzern ein Angebot an den Konkurrenten, sich bei Ausfällen gegenseitig zu unterstützen. Zuvor wurde berichtet, dass zwischen Telekom und Vodafone Gespräche auf technischer Ebene über eine Lösung für Netzausfälle laufen. "Wir stehen hier noch ganz am Anfang", sagte ein Telekom-Sprecher. Denkbar wäre ein nationales Roaming, bei dem zumindest bei der Maschine-zu-Maschine-Kommunikation das jeweils andere Netz einspringt. Angaben zu einem Zeitplan für eine Einigung machten die Betreiber nicht.

Im Mai gab es im Mobilfunknetz der Telekom eine Störung. Die Einwahl war eingeschränkt und auch das mobile Internet betroffen. Darauf folgte im Juni ein Problem mit der zentralen Datenbank und deren Authentifizierung der SIM-Karten mit massiven Ausfällen des Mobilfunknetzes.

Im April war das Mobilfunknetz von Vodafone gestört. Die Internetzugänge der Red-GB-Tarife waren überregional betroffen. Erst wenige Wochen zuvor kam es in einigen Regionen Deutschlands zu "temporären Einschränkungen" für Vodafone-Mobilfunkkunden: "Etwa 400.000 Kunden, die SMS-, Sprach- oder Internetdienste nutzen wollten, konnten dies nicht oder nur eingeschränkt tun. Grund war der technische Ausfall einer Datenbank in Essen", sagte ein Firmensprecher.


eye home zur Startseite
qupfer 22. Jul 2016

Wusste nicht, dass da unterschiedliche Infrastruktur im Einsatz ist. Oder wie kommt der...

der_wahre_hannes 22. Jul 2016

Da solltest du aber nochmal im Vertrag nachschauen, ob da wirklich "bis zu" steht. Hab...

RipClaw 22. Jul 2016

Das sind aber nur Vorteile für den Anbieter. Der spart Kosten ein durch die Bündelung...

serra.avatar 22. Jul 2016

naja Privater / Freiberufler sicher nicht, aber wenn man tatsächlich davon abhängig ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. Software AG, Darmstadt
  4. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. (-15%) 42,49€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Asus Transformer Mini

    Windows-Tablet mit Tastaturhülle kostet 380 Euro

  2. Mainboard

    Intel will ab 2020 nur noch UEFI statt Bios

  3. Sackgasse

    EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  4. Riesenbestellung

    Uber will mit 24.000 Volvo autonom Taxi fahren

  5. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  6. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  7. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  8. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  9. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  10. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

  1. Re: Schaltet bitte auch das digitale TV gleich...

    most | 09:26

  2. Re: Im Grunde ist es genauso unfassbar...

    elcaron | 09:25

  3. na die Zukunft denken!!

    jo-1 | 09:23

  4. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    Trollversteher | 09:23

  5. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    User_x | 09:22


  1. 08:53

  2. 08:38

  3. 07:38

  4. 07:10

  5. 17:26

  6. 17:02

  7. 16:21

  8. 15:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel