Geschäftsjahr: Vodafone wächst nur im Kabelnetz stark

Vodafone zeigt Wachstum in seiner Kabelnetzsparte. Fast die Hälfte der Neukunden entscheidet sich für Datenraten von 200 oder 400 MBit/s.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone Germany - Düsseldorf Campus
Vodafone Germany - Düsseldorf Campus (Bild: Vodafone)

Vodafone Deutschland wächst im Geschäftsjahr 2016/17 stark. Wie der Telekommunikationskonzern am 16. Mai 2017 mitteilte, stieg der Service-Umsatz um 1,9 Prozent, davon im Festnetz um 4,8 Prozent. Der Mobilfunk-Service-Umsatz stagnierte annähernd bei einem Plus von 0,1 Prozent. Vodafones operativer Gewinn (Ebitda) wuchs um 4,5 Prozent. Der Konzern weist für Deutschland keine Angaben zum Gewinn aus.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. SPS-Programmierer / Senior C# .Net Software-Entwickler (m/w/d)
    INSYS TEST SOLUTIONS GmbH, Regensburg
Detailsuche

Die Vertragskundenbasis im Mobilfunk stieg um 212.000, bei Prepaid um 174.000 Teilnehmer.

Der Service-Umsatz im Kabelgeschäft wächst mit 8,2 Prozent weiterhin stark. Im DSL-Geschäft legt Vodafone mit 0,8 Prozent erstmals seit fünf Jahren wieder zu. So konnte das Unternehmen im Geschäftsjahr 433.000 neue Festnetzkunden gewinnen: 113.000 in der Sparte DSL und 320.000 für sein Koaxialkabelnetz. Vodafone Deutschland Chef Hannes Ametsreiter sagte: "Fast die Hälfte unserer Kabel-Neukunden entscheidet sich mittlerweile für 200 MBit/s oder 400 MBit/s schnelle Tarife."

Milliardenverlust im Gesamtkonzern

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2016/17 steigert Vodafone seinen Gesamt-Service-Umsatz um 1,2 Prozent. Der Mobilfunk-Service-Umsatz geht um 0,4 Prozent zurück. Das Festnetz-Geschäft wächst um 3,7 Prozent. Das Kabelgeschäft steigt um 5,7 und das DSL-Geschäft um 1,1 Prozent.

Der Gesamtkonzern Vodafone hat wegen hohen Abschreibungen in Indien und Problemen in Großbritannien erneut einen Milliardenverlust gemacht. Im vergangenen Finanzjahr stieg der Verlust auf 6,1 Milliarden Euro. Im Vorjahr hatte der Konzern bereits einen Verlust in Höhe von 5,1 Milliarden Euro erwirtschaftet. Der Umsatz sank um 4,4 Prozent auf 47,6 Milliarden Euro, während der Umsatz mit Telefonie und Daten um 1,9 Prozent wuchs.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nachhaltigkeit
Amazon beim Aussortieren von Neuwaren zur Zerstörung gefilmt

ITV News hat ein Video veröffentlicht, das Amazon beim Aussortieren neuer Produkte zeigen soll. Dabei geht es um große Stückzahlen.

Nachhaltigkeit: Amazon beim Aussortieren von Neuwaren zur Zerstörung gefilmt
Artikel
  1. Urban Air Mobility: Volocopter fliegt in Paris
    Urban Air Mobility
    Volocopter fliegt in Paris

    Zu den Olympischen Spielen 2024 sollen die Lufttaxis des Unternehmens aus dem Badischen regulär im Einsatz sein.

  2. Amazon Prime Day 2021 - die Highlights am Dienstag
     
    Amazon Prime Day 2021 - die Highlights am Dienstag

    Gestern hat der Prime Day angefangen, heute um Mitternacht ist es schon wieder vorbei. Die letzten Stunden des Verkaufsevents bieten jede Menge Highlights.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Apple Silicon: Apple soll Macbook Air in High-End-Version planen
    Apple Silicon
    Apple soll Macbook Air in High-End-Version planen

    Apple soll ein Macbook Air mit einem flacheren Gehäuse, einem neuen Prozessor und in vielen verschiedenen Farben planen.

WalterWhite 16. Mai 2017

Habe seit paar Tagen auch erhebliche Probleme, habe erst an die neue anscheinend Beta...

Sharra 16. Mai 2017

Jain. Da kommts jetzt ganz drauf an. Das wäre erst einmal nur monetärer Wachstum, aber...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • Gaming-Laptops von Razer, MSI & Asus • MS Surface Pro 7 664,05€ • Bosch-Werkzeug • RAM von Crucial • Monitore (u. a. Acer 27" WQHD 144Hz 259€) • SSDs (u. a. Sandisk Ultra 3D 1TB 70,29€) • Gaming-Chairs • MM Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /