Geschäftsbericht: Microsoft mit Umsatzzuwachs dank Cloud

Microsoft setzt auf die Cloud. Das sorgt für Umsatzsteigerungen und einen Gewinnsprung. Schlecht sieht es mit den Surface-Umsätzen aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft-Logo in Los Angeles
Microsoft-Logo in Los Angeles (Bild: REUTERS)

Microsoft hat in seinem vergangenen Geschäftsquartal im Jahresvergleich um 21 Prozent höhere Umsätze erzielt. Diese lagen bei 46,2 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn stieg um 47 Prozent auf 16,5 Milliarden US-Dollar. Das war deutlich mehr, als Wall-Street-Analysten erwartet hatten.

Stellenmarkt
  1. SAP PP Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Göttingen
  2. Technology Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Die Umsätze mit der Azure-Plattform konnten im Jahresvergleich um 51 Prozent gesteigert werden, während der Umsatz mit Office-Produkten und Cloud-Diensten um 20 Prozent stieg.

Dafür sorgten vor allem die Abos für Office 365 im geschäftlichen Umfeld. Der Umsatz mit Office-Consumer-Produkten und Cloud-Diensten stieg um 18 Prozent. Die Zahl der Microsoft-365-Consumer-Abonnenten wuchs auf 51,9 Millionen.

Auch beim Karriereportal LinkedIn konnte Microsoft Umsatzsteigerungen verbuchen - diese beliefen sich auf 46 Prozent. Der Umsatz mit Xbox-Inhalten und -Diensten sank um 4 Prozent, während der Umsatz aus Suchmaschinenwerbung um 53 Prozent stieg.

Golem Akademie
  1. Microsoft Teams effizient nutzen
    25. Oktober 2021, online
  2. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

In der Personal-Computing-Sparte, zu der Microsoft auch Software und Hardware wie die Xbox und die Surface-Tablets zählt, gab es hingegen nur ein Umsatzwachstum von 9 Prozent auf 14,1 Milliarden US-Dollar.

Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1 Jahresabonnement | Download Code

Besonders hart wurden die Surface-Umsätze getroffen. Sie sanken um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /