• IT-Karriere:
  • Services:

Gesamtes Produktsortiment: Cadillac bietet Auto-Abo an

Cadillac testet in Deutschland eine neue Vertriebsmethode: Die Autos werden vermietet, der Kunde kann per App zwischen neun Modellen wählen und zwischen den Fahrzeugen wechseln. Die Flatrate gilt für alle Kosten mit Ausnahme des Benzins.

Artikel veröffentlicht am ,
Cadillac als Abo
Cadillac als Abo (Bild: Cadillac)

In New York bietet Cadillac seit einigen Monaten mit "Book by Cadillac" eine Art Auto-Abonnement an. Nun will der US-Hersteller dieses Modell auch in München testen. In New York handelt es sich nach Angaben des Unternehmens ebenfalls um einen Betatest mit begrenzter Verfügbarkeit. Die Teilnahme kann monatsweise gekündigt werden.

Kein Leasing und keine Kaufverpflichtung

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen

Der Kunde kann aus dem Sortiment von Premium-Fahrzeugen für eine Monatspauschale eines von neun Modellen der Marken Cadillac und Chevrolet wählen. Dazu zählen nicht nur Limousinen und SUVs, sondern auch Sportwagen wie Camaro und Corvette. Der Kunde reserviert das gewünschte Fahrzeug über eine App und bekommt es vor die Tür geliefert. Book by Cadillac enthält keine Kaufverpflichtung, auch ein Leasingvertrag wird nicht abgeschlossen.

Im Abopreis enthalten sind die Kosten für Versicherung, Steuern und Wartung des Fahrzeugs, aber nicht für das Benzin. Eine Kilometerbegrenzung gibt es nach Angaben des Fachblatts "Werben und Verkaufen" nicht.

In den USA kostet Book by Cadillac im Monat 1.500 US-Dollar. In Deutschland ist der Preis noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. gratis

DasPaulchen 27. Okt 2017

Hm Leasing BMW 530D NP: 63.700,00 EUR 24 Monate 30000 Km p.a. (nicht änderbar) 6000,00...

gadthrawn 17. Jul 2017

Dann rechne mal das Beispiel mit 150¤ im Monat des Vorposters vor. Und ja - bei DriveNow...

Oldy 17. Jul 2017

Wenn es mehr Anbieter gibt, sinkt auch der Preis. Erst recht, wenn man autonomfahrende...

der_wahre_hannes 17. Jul 2017

Geronimo. Der fuhr das Auto sogar so gern, dass darüber ein Lied geschrieben wurde. ;)


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
    Yakuza und Dirt 5 angespielt
    Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

    Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
    2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
    3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

      •  /