Abo
  • Services:

Gerüchte: Canon mit Vollformat-DSLR für unter 1700 Euro

Der Einstieg ins Vollformat kostet bei Canon viel Geld. Die EOS 5D Mark II hat einen Listenpreis von rund 2.250 Euro. Das ist für viele Amateure zu viel, zumal dazu noch der Preis für mindestens ein Objektiv kommt. Angeblich plant Canon deshalb ein preiswertes Einstiegsmodell.

Artikel veröffentlicht am ,
Erweitert Canon sein Vollformatangebot nach unten?
Erweitert Canon sein Vollformatangebot nach unten? (Bild: Canon)

Canons Vollformat-DSLR sind mit einem Sensor ausgestattet, der 36 x 24 mm misst und damit den Maßen des Kleinbildfilms entspricht. Der Einstieg in diese Geräteklasse ist jedoch mit hohen Kosten verbunden, was Canon einem Bericht zufolge dazu veranlasst, eine preisgünstigere Kamera für dieses Segment zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Hans Soldan GmbH, Essen
  2. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Die Website Canon Rumors berichtet von einer Einsteigerkamera im Vollformatbereich, die 1.999 US-Dollar kosten soll. Das entspricht rund 1.700 Euro. Die Auflösung des Sensors soll mit 22 Megapixeln dem entsprechen, was die Canon EOS 5D Mark III erreicht. Sie ist mit einem Listenpreis von 3.300 Euro aber erheblich teurer. Canon soll bei dem Einsteigermodell vor allem an der Serienaufnahmegeschwindigkeit und dem Autofokusmodul gespart haben. Beim Gehäuse soll Canon vermehrt Kunststoffe statt Metalllegierungen einsetzen, was einen niedrigeren Verkaufspreis und ein geringeres Gewicht als bei der EOS Mark III ermöglichen soll.

Die Einsteigerkamera soll nur 19 Autofokuspunkte bieten und 4 Bilder pro Sekunde aufnehmen können. Zum Vergleich: Die EOS Mark III arbeitet mit 61 Messpunkten und schießt bis zu 5 Bilder pro Sekunde. Die Lichtempfindlichkeit der neuen Kamera soll von ISO 100 bis 51.200 reichen, während die Mark III auf maximal ISO 102.400 kommt. Im Gegensatz zu der Mark III soll das günstige Modell über einen Aufklappblitz verfügen.

Canon Rumors berichtet ferner, dass die neue Kamera mit den STM-Objektiven kompatibel sein soll. Der in diese Objektive eingebaute Step-Motor ermöglicht eine kontinuierliche Scharfstellung bei der Videoaufzeichnung und der Fotoaufnahme im Livebild-Modus. Von dieser Objektivart hat Canon bislang nur zwei Exemplare vorgestellt: das "EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS STM" sowie das besonders flache "EF 40mm 1:2,8 STM".



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 22,49€
  2. 44,99€ + USK-18-Versand
  3. (-33%) 39,99€

Goor0 24. Jul 2012

...oder Bridge- oder Kompaktkamera. Denen fehlt es leider an Sensorgröße...

Stupendous Man 17. Jul 2012

Dann sollte man aber bitte auch einen realistischen Listenpreis für die neue Kamera...

zonk 17. Jul 2012

EOS C300 ? EOS 1DC ? Verwende immer den Hammer um Schrauben in die Wand zu kriegen.

kendon 17. Jul 2012

es gibt kein zoom mit blende grösser 2. und das ist eins für mft wenn ich mich nicht...

entekmedia 17. Jul 2012

Ich will ja nicht pingelig sein aber die 5D Mark III schießt 6 Bilder pro sec und nicht 5...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /