Abo
  • Services:

Gerüchte: Blizzards Titan spielt doch nicht in ganz neuer Welt

Das nächste MMO von Blizzard spielt doch nicht in einer vollständig neuen Welt, und es erscheint auch für die nächste Xbox: Das hat ein gut informierter Insider verraten - der schon in der Vergangenheit zuerst echte Informationen über Titan hatte.

Artikel veröffentlicht am ,
Blizzard-Logo
Blizzard-Logo (Bild: Blizzard)

"Alles was ich sage ist, dass Titan eigentlich keine neue Marke ist. Ist es, aber dann auch wieder nicht. Ein Ableger einer existierenden Blizzard-Marke. Titan ist das nächste MMO von Blizzard, aber es ist nicht Warcraft": Das hat ein User mit dem Pseudonym Alphanoid laut der Webseite Titanfocus in den Neogaf-Foren geschrieben. So richtig klar wird Alphanoid zwar nicht, trotzdem sind seine Aussagen interessant - denn bisher hatte Blizzard den Eindruck erweckt, dass Titan in einem Szenario angesiedelt ist, das gar nichts mit den bekannten Welten zu tun hat.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Alphanoid gilt schon seit längeren als verlässliche Quelle für Interna von Blizzard. Unter anderem hat er zuerst den Projektnamen von Titan verwendet, genauso wie später dann auch Blizzard.

Gleichzeitig mit seinen Aussagen über die Marke und Welt von Titan hat Alphanoid auch gesagt, dass Blizzard das Spiel nicht nur für PC, sondern auch für die nächste Xbox erstellt. Das Team habe bereits weitgehend fertige Entwicklerkits für die Konsole - die übrigens sehr gelobt werden. Zur Playstation 3 äußert sich Alphanoid nicht. Nach seiner Darstellung geht Titan Ende 2014 oder Anfang 2015 an den Start.

Blizzard selbst hatte sich zuletzt Ende September 2012 offiziell zu Titan geäußert. Da hatte Kreativchef Rob Pardo in einem Interview gesagt, dass sich das Projekt ungefähr in der Mitte der Entwicklung befinde und dass das Team inzwischen auf rund 100 Mitarbeiter angewachsen sei.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Levial 08. Jan 2013

1. Örgs? :D 2. Ich lass mich überraschen. Vielleicht stellt sich die Konsolenentwicklung...

The Howler 07. Jan 2013

Ein Wort: Blackthorne! O_o

Garwarir 07. Jan 2013

Das denke ich eher nicht, gerade wegen deinem letzten Satz. Es wäre WoW zu ähnlich und...

Anonymer Nutzer 06. Jan 2013

Bitte nicht. Starcraft würde mir schon genügen. Ich habe die ganzen "Mittelalter" MMO's...

Ganta 04. Jan 2013

Starcraft wurde aber von Blizz schon vor längerem dementiert. Klar kann sein das sie es...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /