Abo
  • IT-Karriere:

Gerüchte: Bethesda hat angeblich Stalker-Rechte gekauft

Das Entwicklerstudio GSC Game World musste die Arbeit an Stalker 2 einstellen, jetzt gehören die Rechte an der postnuklearen Serie Bethesda - berichten glaubwürdige Quellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Stalker
Stalker (Bild: Golem.de)

Angeblich hat sich Bethesda Softworks die Rechte an Stalker gesichert - also an der postnuklearen Serie, in der Spieler beim ehemaligen Atomkraftwerk Tschernobyl um ihr Überleben kämpfen. Die Meldung über den Kauf der Lizenz stammt von einem Blogger aus der Ukraine, der offenbar über gute Quellen verfügt und schon bisher zuverlässig über das ebenfalls ukrainische Entwicklerstudio GSC Game World berichtet hat.

Stellenmarkt
  1. über unternehmensberatung monika gräter, Raum Mühldorf / Inn
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Nicht ganz klar ist, in welchem Umfang Bethesda die Rechte (angeblich) gekauft hat. In der englischsprachigen Presse ist zu lesen, dass die Firma nur ein einzelnes Spiel machen darf. Andere Magazine schreiben, dass Bethesda das gesamte Universum von Stalker gehört. Es wäre zumindest nachvollziehbar, wenn Bethesda sich zur Übernahme der gesamte Rechte entschlossen hat: Die Firma musste sich nach dem Kauf der Fallout-Lizenz einen jahrelangen Rechtsstreit mit Interplay liefern - auf eine Wiederholung haben die Verantwortlichen vermutlich keine große Lust.

Das erste Stalker erschien nach mehrfachen Terminverschiebungen im März 2007 mit dem Untertitel Shadow of Chernobyl. Später gab es noch das Prequel Clear Sky und eine Fortsetzung namens Call of Pripyat. Ende 2010 hat GSC Gameworld offiziell Stalker 2 mitsamt einer gleichnamigen Fernsehserie angekündigt. Beides ist bislang nicht erschienen, GSC wurde im April 2012 aufgelöst. Bethesda will sich nicht zu den Gerüchten zu äußern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 2,49€
  3. 34,99€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)

shazbot 01. Aug 2012

Ja, bin auch gerade mittem im STALKER spielen. Und mit gewissen Mods macht es gleich...

shazbot 01. Aug 2012

Psst, es ist neuerdings cool Dinge nicht zu mögen die sonst jeder Mag. Nichts für ungut...

shazbot 01. Aug 2012

Das Einzige was ich wusste ist, das GSC Gameworld geschlossen hat und die Devs ein neues...

shazbot 01. Aug 2012

Grrr

Theta 01. Aug 2012

Es sei denn, um das Kraftwerk herum gibt es eine Zone mit Anomalien und regelmäßigen...


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /