Gerücht: Xbox Durango angeblich schon auf dem Fließband

Die texanische Fabrik des Hardwareherstellers Flextronics produziert für Microsoft angeblich schon die nächste Xbox - das meldet eine durchaus seriöse US-Webseite.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo Xbox 360
Logo Xbox 360 (Bild: Microsoft)

Das amerikanische Gaming-Portal IGN.com will von einer nicht genannten Quelle erfahren haben, dass in der Fabrik des Hardwareherstellers Flextronics im texanischen Austin bereits die nächste Generation der Xbox produziert wird. Flextronics fertigt ähnlich wie das bekanntere Foxconn im Auftrag anderer Firmen alle Arten von elektronischen Geräten; bereits die aktuelle Version der Xbox 360 entsteht dort. Angeblich, so IGN, gebe es bei Flextronics außerdem ein Team, das sich nur mit der Durchführung von allerlei Tests an der neuen Konsole beschäftigt.

Stellenmarkt
  1. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Cyber Security Manager (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
Detailsuche

Microsoft wollte das Gerücht auf Anfrage von IGN nicht kommentieren. Der Konzern hatte zuletzt mehrfach und durchaus nachdrücklich gesagt, dass zumindest auf der Spielemesse E3 2012, die Anfang Juni in Los Angeles stattfindet, keine Next-Gen-Konsole gezeigt wird. Früheren Gerüchten zufolge entsteht die derzeit bei Microsoft unter dem Projektnamen Durango.

IGN spekuliert, dass bei Flextronics möglicherweise noch keine Geräte für Endkunden, sondern sogenannte Debug-Hardware entsteht. Die stellen die Konsolenherstellern unter anderem den Spielentwicklern zu Testzwecken für ihre Software zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /