German Refund Crew: Durchsuchungen wegen Computerbetrugs

In einer Telegram-Gruppe soll Rückerstattungsbetrug als Dienstleistung angeboten worden sein. Das BKA durchsuchte Räume bei sieben Verdächtigen.

Artikel veröffentlicht am , Anna Biselli
Wenn Pakete einfach abgestellt werden, ist der Empfang schwer nachzuweisen.
Wenn Pakete einfach abgestellt werden, ist der Empfang schwer nachzuweisen. (Bild: MealPro/unsplash.com)

Das Bundeskriminalamt ermittelt gegen sieben Männer, denen unter anderem banden- und gewerbsmäßiger Computerbetrug sowie Datenhehlerei vorgeworfen werden. In diesem Zusammenhang durchsuchten die Ermittler am 19. Mai sieben Objekte in vier Bundesländern im Auftrag der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg, Zentralstelle Cybercrime Bayern.

Stellenmarkt
  1. HIS-Systembetreuerin (m/w/d)
    Hochschule Geisenheim University, Geisenheim
  2. IT Senior Consultant (m/w/d) Finance Processes
    DAW SE, Ober-Ramstadt
Detailsuche

Es seien dabei etwa Smartphones, Bargeld und betrügerisch erlangte Waren sichergestellt worden. "Darüber hinaus konnten sechs Telegram-Accounts übernommen und gesichert werden", heißt es in der Pressemitteilung.

Die Beschuldigten sollen sich in einer Telegram-Gruppe mit dem Namen German Refund Crew zusammengetan haben und dort Rückerstattungsbetrug angeboten haben. Dabei bestellt man Waren im Internet und täuscht anschließend eine Rücksendung vor, um sich den gezahlten Betrag erstatten zu lassen.

Diese Betrugsmasche offerierten die mutmaßlichen Täter als Dienstleistung. Sie kassierten dafür laut den Ermittlern eine Provision in Höhe von 23 bis 27 Prozent des Warenwertes.

Hygieneregeln bei Paketdiensten ausgenutzt

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Laut einer Recherche von c't wurde die Gruppe Mitte 2020 gegründet und unterhielt einen "Rundum-Service inklusive Coaching und Telefon-Service für die Rückerstattung". Bei den betrügerischen Bestellungen sollen die Verdächtigen ausgenutzt haben, dass aufgrund von pandemiebedingten Hygieneregeln häufig keine Unterschriften mehr für die Empfangsbestätigungen notwendig waren und so der Beweis für den Paketdienst schwerer fiel, dass eine Sendung tatsächlich zugestellt wurde.

Die Telegram-Gruppe ist seit Oktober letzten Jahres nicht mehr aktiv, nachdem das BKA gemeinsam mit der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main diese und andere Gruppen wie Cracked Accounts Shop übernommen hatte. Insgesamt werden den nun verdächtigten Personen 600 Taten vorgeworfen, bei denen sie mehr als eine halbe Million Euro Schaden verursacht haben sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Google: Chrome 95 entfernt FTP endgültig
    Google
    Chrome 95 entfernt FTP endgültig

    Nach mehr als zwei Jahren Arbeit ist Schluss mit dem FTP-Support in Chrome. Das Team testet auch das Ende der bisherigen User Agents.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Microsoft: Windows 11 läuft auf uraltem Pentium 4
    Microsoft
    Windows 11 läuft auf uraltem Pentium 4

    Zwei logische Kerne und über 1 GHz: Der Pentium 4 hat alles, was Windows 11 benötigt - denn Secure Boot und TPM 2.0 lassen sich umgehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • PS5 & Xbox Series X vereinzelt bestellbar • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft [Werbung]
    •  /