Abo
  • Services:
Anzeige
Bald besser organisiert: Rechenzentrum
Bald besser organisiert: Rechenzentrum (Bild: German Datacenter Association)

German Datacenter Association: Betreiber von Rechenzentren gründen Lobbygruppe

Bald besser organisiert: Rechenzentrum
Bald besser organisiert: Rechenzentrum (Bild: German Datacenter Association)

Die Betreiber von Rechenzentren aller Art wollen eine gemeinsame Organisation aufbauen. Bitkom, Eco-Verband und VIRZ schafften nur Verkaufsveranstaltungen der Anbieter von Rechenzentrumsausrüstung, kritisiert der Initiator.

Die Betreiber und Inhaber von Rechenzentren in Deutschland haben begonnen, ihre eigene Lobbyorganisation zu gründen. Ein Gründungstreffen der German Datacenter Association fand am 10. August 2017 in Frankfurt am Main statt. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) berichtet, sind rund 30 Firmen, Rechenzentrumsbetreiber wie E-Shelter, Equinix und Interxion, die Deutsche Lufthansa sowie mittelständische Betreiber und Berater der Einladung gefolgt.

Anzeige

Initiator ist der ICT-Facilities-Berater Harry Schnabel, der beim Branchenverband Bitkom Leiter des Arbeitskreises Betriebssichere Rechenzentren war. Schnabel sagte dem Magazin Datacenter-Insider, dass deutsche Rechenzentrumsbetreiber sich weder im Bitkom noch im Eco-Verband oder im Verband innovatives Rechenzentrum (VIRZ) richtig aufgehoben fühlen könnten. Deren Events seien nur noch "bloße Verkaufsveranstaltungen" der Anbieter von Rechenzentrumsausrüstung.

Fachkräftemangel beseitigen

Laut Gründungsaufruf will die German Datacenter Association die Investitionsattraktivität deutscher Standorte steigern, ein High Level Networking in der Branche schaffen, die Sichtbarkeit der Branche erhöhen, den Fachkräftemangel beseitigen und Standards mitbestimmen und fördern.

Zur Teilnahme aufgefordert sind Betreiber von Hosting-, Colocation- und Cloud-Rechenzentren, Anbieter von Rechenzentren in Industrie, Handel und Dienstleistung und Betreiber von Rechenzentren für öffentliche Einrichtungen.


eye home zur Startseite
rizzorat 14. Aug 2017

diese Version nennt sich "German Datacenter Association" und lobbiiert für...

Themenstart

gaym0r 13. Aug 2017

Wenn es so einfach wäre. Fachkraft auf dem Papier != Fachkraft in der Praxis. Richtig.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  3. WESTPRESS GmbH & Co. KG Werbeagentur, Hamm
  4. redcoon Logistics GmbH, Erfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Verbindung zwischen traditioneller IT und Private Cloud
  2. Modernisierung der RZ-Infrastruktur aus geschäftlicher Sicht
  3. Durch Wechsel zur Cloud die Unternehmens-IT dynamisieren


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    Stefan99 | 21:41

  2. Re: traurige entwicklung

    Hotohori | 21:40

  3. Re: Immerhin ne alternative zu hd+

    DonOmerta | 21:39

  4. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    Proctrap | 21:39

  5. Re: Bei Amazon = 60 Euro im Jahr, sonst 30 Euro?!

    genussge | 21:38


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel