German Datacenter Association: Betreiber von Rechenzentren gründen Lobbygruppe

Die Betreiber von Rechenzentren aller Art wollen eine gemeinsame Organisation aufbauen. Bitkom, Eco-Verband und VIRZ schafften nur Verkaufsveranstaltungen der Anbieter von Rechenzentrumsausrüstung, kritisiert der Initiator.

Artikel veröffentlicht am ,
Bald besser organisiert: Rechenzentrum
Bald besser organisiert: Rechenzentrum (Bild: German Datacenter Association)

Die Betreiber und Inhaber von Rechenzentren in Deutschland haben begonnen, ihre eigene Lobbyorganisation zu gründen. Ein Gründungstreffen der German Datacenter Association fand am 10. August 2017 in Frankfurt am Main statt. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) berichtet, sind rund 30 Firmen, Rechenzentrumsbetreiber wie E-Shelter, Equinix und Interxion, die Deutsche Lufthansa sowie mittelständische Betreiber und Berater der Einladung gefolgt.

Initiator ist der ICT-Facilities-Berater Harry Schnabel, der beim Branchenverband Bitkom Leiter des Arbeitskreises Betriebssichere Rechenzentren war. Schnabel sagte dem Magazin Datacenter-Insider, dass deutsche Rechenzentrumsbetreiber sich weder im Bitkom noch im Eco-Verband oder im Verband innovatives Rechenzentrum (VIRZ) richtig aufgehoben fühlen könnten. Deren Events seien nur noch "bloße Verkaufsveranstaltungen" der Anbieter von Rechenzentrumsausrüstung.

Fachkräftemangel beseitigen

Laut Gründungsaufruf will die German Datacenter Association die Investitionsattraktivität deutscher Standorte steigern, ein High Level Networking in der Branche schaffen, die Sichtbarkeit der Branche erhöhen, den Fachkräftemangel beseitigen und Standards mitbestimmen und fördern.

Zur Teilnahme aufgefordert sind Betreiber von Hosting-, Colocation- und Cloud-Rechenzentren, Anbieter von Rechenzentren in Industrie, Handel und Dienstleistung und Betreiber von Rechenzentren für öffentliche Einrichtungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

  2. Navigation und GPS: Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI
    Navigation und GPS
    Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI

    Google Maps wird mit diversen neuen Funktionen ausgestattet - etwa mit Navigation per Augmented Reality oder 3D-Modellen bekannter Städte.

  3. Stress reduzieren: Runter mit der Hasskappe!
    Stress reduzieren
    Runter mit der Hasskappe!

    Viele ITler stehen unter enormen Stress und ruinieren sich damit die Gesundheit und den Spaß an der Arbeit - und anderen den Tag. Psychologen empfehlen als Lösung: mit Affirmationen die eigenen Gedanken umprogrammieren.
    Ein Bericht von Marc Favre

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /