Abo
  • Services:
Anzeige
Beats Electronics soll Bose-Patente verletzen.
Beats Electronics soll Bose-Patente verletzen. (Bild: Romain Toornier/ CC BY 2.0)

Geräuschunterdrückung: Bose verklagt Beats wegen Patentverletzungen

Apple hat den Kopfhörerhersteller Beats noch nicht vollständig übernommen, da droht schon Ärger. Konkurrenz Bose verklagt Beats wegen einer angeblichen Patentverletzung. Es geht um fünf Schutzrechte zu geräuschunterdrückenden Kopfhörern.

Anzeige

Drei Milliarden US-Dollar hat sich Apple Beats kosten lassen. Doch die Übernahme ist noch nicht unter Dach und Fach, da wird Beats mit einer Klage wegen Patentverletzungen konfrontiert. Bose beschwerte sich bei der U.S. International Trade Commission in Washington und reichte auch im US-Bundesstaat Delaware Klage ein.

Das Unternehmen soll laut einem Bericht von Bloomberg widerrechtlich Techniken von Bose nutzen, die das klagende Unternehmen patentiert hat. Dabei handelt es sich um fünf Patente zur Geräuschunterdrückung bei Kopfhörern.

Die sogenannte Noise-Cancelling-Technik hat sich Bose mit mehreren Patenten geschützt. Diese Technik sei auch bei Beats-Kopfhörern eingesetzt worden, ohne dass dafür Gebühren bezahlt würden. Die Technik will Bose bereits in den 80er Jahren entwickelt haben. Sie wurde ursprünglich für das Militär eingesetzt. Erst im Jahr 2000 wurden allerdings Boses QuietComfort-Kopfhörer verkauft, die mit einer aktiven Geräuschunterdrückung arbeiten.

Eine aktive Geräuschunterdrückung funktioniert mit einem oder mehreren Mikrofonen, die zunächst die Umgebungsgeräusche auffangen. Ein gegenpoliges Signal wird dann im Kopfhörer erzeugt, der den eintreffenden Lärm auslöschen soll. Nicht nur Bose und Beats, sondern auch Hersteller wie Sony bieten Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung an.

Der Kläger fordert von Beats Schadensersatz und will über die ITC einen Verkaufsstopp erwirken. Auch der Import der Geräte aus dem Herstellerland in die USA soll unterbunden werden. Das hatte Bose schon mit Monster und dessen Kopfhörerlinie iSport Intensity versucht, wie Bloomberg berichtet. Die Anhörung ist aber erst im Herbst 2014.


eye home zur Startseite
non_sense 29. Jul 2014

Wohlmöglich ein Fall des Dunning-Kruger-Effekt.

furanku1 28. Jul 2014

Das ist schon etwas komplizierter und hat mit einfacher Interferenz im eindimensionalen...

elgooG 28. Jul 2014

Naja, so viel Geld hat Apple ja nicht: http://www.handelsblatt.com/finanzen/boerse...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundes-Gesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Salzgitter, später Peine
  2. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. AOK Systems GmbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€
  2. 599€ + 5,99€ Versand
  3. 29,99€ + 5,99€ Versand (günstiger als die schlechtere Nicht-PCGH-Version)

Folgen Sie uns
       


  1. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  2. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  3. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  4. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  5. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  6. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  7. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  8. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  9. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  10. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Alte Hardware

    Philago | 07:48

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    david_rieger | 07:42

  3. Hilfe ohne Cookies sind wir geliefert.... Rumheul

    jones1024 | 07:41

  4. Re: Regierung kann die Betreiber nicht zwingen

    robinx999 | 07:26

  5. Re: 400-650g R1234yf pro Fahrzeug

    AllDayPiano | 07:23


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel