Geräuschbelästigung: Sogar Elektroautos können laut Gerichtsurteil zu laut sein

Leise fahrende Elektroautos können trotzdem ein Ärgernis sein - wenn die Benutzer die Türen zuschlagen. Deshalb verbot ein Gericht Hofparkplätze.

Artikel veröffentlicht am ,
Parken für Elektroautos kann zu laut werden
Parken für Elektroautos kann zu laut werden (Bild: Envato)

Das Verwaltungsgericht Berlin erlaubte einer Grundstückseigentümerin keine Park­plätze für E-Autos in einem Hinterhof. Es gelte eine baurechtliche Rücksichtnahme auf die Nachbarschaft, auch wenn die Fahrzeuge selbst keine Fahrgeräusche machen. Das Gericht befand, dass auch durch Türschlagen die Grenzwerte für Geräuschimmissionen überschritten werden könnten. Die Parkplätze sind daher nicht zulässig, es müsse dafür keine Genehmigung erteilt werden.. Das entschied das Verwaltungsgericht (VG) Berlin (Urt. v. 31.03.2022, Az. VG 13 K 184/19).

Stellenmarkt
  1. Doktorand*in (d/m/w) Process Mining
    OSRAM GmbH, Regensburg
  2. Natural Language Processing Specialist (m/f / diverse)
    Continental AG, Berlin
Detailsuche

Die Grundstückseigentümerin wollte im Bezirk Prenzlauer Berg in Berlin im Hinterhof fünf Parkplätze mit zwei Elektroanschlüssen errichten. An der Stelle befand sich früher eine Remise, die bis 2019 als Autowerkstatt diente.

Zunächst lehnte das Bezirksamt die Parkplätze ab, weil es Schallimmissionen befürchtete, die von Elektrofahrzeugen ausgehen könnten. Dem schloss sich das eingeschaltete Gericht an und lehnte die Baugenehmigung ebenfalls ab. Nach Abwägung der schutzwürdigen Belange der beteiligten Grundstücke seien die Betroffenen durch das Vorhaben beeinträchtigt.

Türschlagen zu laut, Verbot zwecklos

Das Gericht holte sogar mehrere Gutachten ein, nach denen die Geräusche des Türen- und Kofferraumschlagens die zulässigen nächtlichen Werte überschreiten könnten. In der Urteilsbegründung werden auch technische Neuerungen gewürdigt: "Auch wenn einzelne Elektrofahrzeuge zwischenzeitlich über elektrisch verschließende Türen und Kofferraumklappen verfügten, sei dies überwiegend noch nicht der Fall."

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.09.2022, virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch eine Auflage, lautes Türenschlagen des Nachts zu vermeiden, sei nutzlos, befand das Gericht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


renegat 25. Mai 2022 / Themenstart

1.) Auf ihr 'Mitleid' kann ich dankend verzichten 2.) Ihre gepachtete Deutungshoheit...

Clown 25. Mai 2022 / Themenstart

Ich wohne in einer ruhigen Gegend. Stichstraße. Die Ruhe war beim Immobilienkauf so...

Holle 22. Mai 2022 / Themenstart

In den meisten Fällen hätte ich mich über so ein Urteil gewundert. In Berlin wundert mich...

Captain 19. Mai 2022 / Themenstart

Parken schon... aber ab XX Uhr ist die Benutzung der Autos dann perse verboten.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ohne Kreditrahmen
Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal

Enttäuscht von Blizzards Pay-to-Win-Diablo? Diese aktuellen Rollenspiele für Mobile und PC sind die besseren Alternativen.
Von Rainer Sigl

Ohne Kreditrahmen: Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal
Artikel
  1. Elektra Trainer: Elektroflugzeug aus Bayern fliegt zum ersten Mal
    Elektra Trainer
    Elektroflugzeug aus Bayern fliegt zum ersten Mal

    Der Elektra Trainer ist eines der wenigen elektrischen Flugzeuge für zwei Personen. Den Jungfernflug absolvierte der Pilot aber solo.

  2. TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
    TADF Technologie
    Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

    Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

  3. Konkurrenz zu Spotify und Youtube Music: Studentenabo für Apple Music ist teurer geworden
    Konkurrenz zu Spotify und Youtube Music
    Studentenabo für Apple Music ist teurer geworden

    Preiserhöhung bei Apple Music - Apple ist nach Deezer der zweite große Anbieter von Musikstreamingabos, der den Preis für Studenten anhebt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Sony PS5-Controller 56,90€ • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /