Geräte-Manager: Treibersuche in Windows 11 startet nicht mehr bei Laufwerk A

Die manuelle Treibersuche in Windows 11 wird etwas einfacher, sie startet künftig nämlich auf dem OS-Laufwerk statt dem Diskettenlaufwerk.

Artikel veröffentlicht am ,
Laufwerk A ist für Windows keine zeitgemäße Startposition mehr.
Laufwerk A ist für Windows keine zeitgemäße Startposition mehr. (Bild: Wikipedia)

Bisher wählten Windows-Betriebssysteme im Geräte-Manager das Laufwerk A, das Diskettenlaufwerk, als Startpunkt aus, wenn User Treiber über die Software manuell installieren wollten. Windows 11 ändert das und implementiert Laufwerk C, welches standardmäßig als Windows-Systempartition definiert ist, als Ausgangspunkt für die Treibersuche. Das berichtet das Magazin Windows Latest.

Die Änderung soll ab dem Stable-Build 22000 für alle Windows-11-Systeme implementiert werden. Damit werden User auch nicht mehr nach einer Diskette gefragt, wenn sie Treiberpakete manuell für bestimmte Komponenten installieren wollen. Die Änderung gilt für das Untermenü Treiber aktualisieren, welches über das Kontextmenü - mittels Rechtsklick aufrufbar - im Geräte-Manager erreicht werden kann.

Der Geräte-Manager soll nun generell automatisch das OS-Rootlaufwerk erkennen, kann aber weiterhin auch Disketten auslesen. Die funktionieren, wie bereits berichtet, auch weiterhin noch mit Windows 11. Das hat zumindest ein User herausgefunden, der Windows 11 auf einem Computer mit 5,25-Zoll-Floppy-Laufwerk installiert und eine Diskette zum Laufen gebracht hat.

Mehr Filter im Geräte-Manager

Der Geräte-Manager erhält einige weitere kleinere Änderungen. Zum einen wurden unter dem Menüpunk Ansicht zwei weitere Filterarten für Treiber hinzugefügt. User können nun Geräte nach Treiber oder Treiber nach Geräten sortieren. Zum anderen implementiert Microsoft den Button Treiber hinzufügen im Menüpunkt Aktion, der direkt zum Treiberauswahldialog führt.

An anderen Stellen wie einer Generalüberholung der GUI, die von älteren Betriebssystemen wie Windows 7 übernommen wurde, hat Microsoft aktuell noch nicht gefeilt - mit Ausnahme einiger überarbeiteter Systemsymbole. Admins sollten sich so weiterhin im gewohnten Geräte-Manager zurechtfinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Knossab 20. Mär 2022

Moin liebe Community! Ich beschäftige mich gerade mit dem Thema Sicherheit. Und besonders...

Anonymouse 24. Jan 2022

mklink hilft dir da weiter.

ichbinsmalwieder 17. Jan 2022

Man konnte auch einfach das ISO auf einen USB-Stick spielen und dort den Treiber mit...

ichbinsmalwieder 17. Jan 2022

Oh, da spricht ja ein _richtiger_ Profi :D A: und B: können sofort weg, auf keinem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  3. Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
    Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
    Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

    Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
    Ein Test von Leo Dessani

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /